ZOOM

Zoom-Aktie: Kurs- und Preisanalyse vor dem Kauf

--- Anzeige ---
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
 
Grafik bereitgestellt von Tradingview

Bevor Sie an der Börse in den Kurs der Zoom-Aktie investieren, sollten Sie wissen, wie man diesen Vermögenswert stichhaltig analysiert. Daher erhalten Sie in diesem Artikel ein breites Spektrum an Daten, die Sie dafür benötigen. Dazu gehören unter anderem die Aktivitäten des amerikanischen Unternehmens, seine wichtigsten Konkurrenten, Partnerschaften aus der jüngeren Vergangenheit sowie die wesentlichen Stärken und Schwächen. Darüber hinaus sehen wir uns die Fundamentalanalyse und einige allgemeine Börsendaten an.  

Faktoren, die den Kurs dieses Vermögenswerts beeinflussen können:

Analyse Nummer 1

Zoom baut seine Aktivitäten auf internationaler Ebene stark aus. Vor allem in China ist das Wachstum sehr groß. Gleiches gilt für Indien, einem sehr vielversprechenden Markt, von dem in der Zukunft eine steigende Nachfrage erwartet wird. Diese Entwicklung sollte man daher aufmerksam verfolgen.

Analyse Nummer 2

Strategische Entscheidungen oder Strategieänderungen hinsichtlich der Ansprache neuer beziehungsweise der Bindung bestehender Kunden sind ein wesentlicher Faktor.

Analyse Nummer 3

Partnerschaften, die der Konzern mit anderen großen Unternehmen eingeht, um die Dienstleistungen zu verbessern oder eine größere Zielgruppe anzusprechen, können Hinweise auf mögliche Wachstumsimpulse geben und sind daher ein interessanter Punkt.

Analyse Nummer 4

Diese Branche steht mehr und mehr im Fokus von Technologieunternehmen, was den Konkurrenzdruck erhöht.

Analyse Nummer 5

Forschung und Entwicklung sind zentrale Elemente der Wachstumsstrategie von Zoom. Insofern sollte man alle technischen Fortschritte des Unternehmens genau im Auge behalten.

--- Anzeige ---
Jetzt Zoom-Aktien traden!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Allgemeine Informationen über das Unternehmen Zoom

In diesem Abschnitt erfahren Sie mehr über die wichtigsten Geschäftsbereiche des Unternehmens Zoom sowie über die Märkte, in denen es tätig ist.

Zoom Video Communications Inc. ist ein amerikanisches Unternehmen, das in der Technologiebranche tätig ist. Zoom hat sich dabei auf Software für Telefon- und Videokonferenzen spezialisiert.

Das Unternehmen betreibt dafür eine Cloud-Plattform, die Videokonferenzen, Online-Besprechungen, Audiolösungen, das Teilen von Bildschirmen, Chats und andere Dienstleistungen ermöglicht. Die Plattform kann mit unterschiedlichen Endgeräten (PCs, mobile Geräte wie Tablets und Telefone) genutzt werden.

Die geografische Verteilung der Aktivitäten von Zoom ist ebenfalls aufschlussreich. Das Unternehmen erzielt 80,4 % des Umsatzes in Amerika, 11,4 % in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika sowie 8,2 % in der Asien-Pazifik-Region.

 

Informationen über die Konkurrenten von Zoom

Sehen wir uns nun an, in welchem Konkurrenzumfeld Zoom tätig ist, das heißt, welches die wesentlichen Wettbewerber sind.

 

Strategische Allianzen des Zoom-Konzerns

Nach dem Überblick über die wesentlichen Konkurrenten von Zoom kommen wir nun zu einem Überblick über einige Partnerschaften, die das Unternehmen in der letzten Zeit eingegangen ist und die zu einer Hausse des Aktienkurses geführt haben.

Häufig gestellte Fragen

Welche wichtigen privaten Aktionäre gehören zur Aktionärsstruktur von Zoom?

Wie bei vielen anderen börsennotierten Unternehmen befindet sich ein Teil des Kapitals von Zoom Video Communications in den Händen wichtiger privater Aktionäre. Dazu gehören: Artisan Partners (6,13 %), Hillhouse Capital Advisors (5,89 %), Bin Yuan (4,21 %), Morgan Stanley Investment Management (4 %), The Vanguard Group (3,3 %), T. Rowe Price Associates (2,45 %), Salesforce Com (2,37 %), Fidelity Asset Management Canada (2,34 %), Comprehensive Financial Management (2,26 %) und Baillie Gifford (2,1 %). Der Rest des Kapitals befindet sich im Streubesitz und wird frei an der Börse gehandelt.

Wann und wie wurde das Unternehmen Zoom gegründet?

Zoom wurde 2011 durch Eric Yuan, einen ehemaligen Ingenieur von Cisco Systems gegründet. Der Dienst wurde 2013 lanciert und war schnell erfolgreich. Das Unternehmen ging zahlreiche Partnerschaften mit Lieferanten von Businesslösungen (z. B. Redbooth) ein. Seit der Gründung konnte Zoom den Marktanteil kontinuierlich ausbauen und das Wachstum beschleunigen. Heute ist Zoom ein internationales Unternehmen.

Wann erfolgte der Börsengang des Unternehmens Zoom?

Zoom stellte im März 2019 bei der NASDAQ den Antrag und ging am 18. April 2019 an die Börse. Gegenüber dem Zeichnungsangebot von 36 $ legten die Aktien gleich um 72 % zu. Innerhalb eines Jahres stieg der Aktienkurs auf 160 $. Anfang 2020 erlebte das Unternehmen im Zuge der Covid-19-Pandemie einen regelrechten Wachstumsschub.

--- Anzeige ---
Jetzt Zoom-Aktien traden!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren