Zalando-Aktie kaufen

 

Es gibt einige Unternehmen, die in den letzten Jahren vor allem in Europa so bekannt geworden sind, dass man sie eigentlich gar nicht mehr vorstellen muss. Dies ist auch beim Unternehmen Zalando der Fall, das auf dem Aktienmarkt echte Chancen auf Gewinne bietet. Die Zalando-Aktie ist nämlich für Privatanleger sehr interessant, und Sie erfahren in diesem Artikel mehr über dieses Unternehmen, seine Aktivitäten sowie über den Realtimekurs seiner Aktie.  

 

Informationen über den Zalando-Konzern

Der Zalando-Konzern ist heute ein anerkannt erfolgreiches Unternehmen im Onlinehandel mit Bekleidung, Schuhen und Accessoires.

Es wurde 2008 in Deutschland gegründet und ist heute in mehr als 14 europäischen Ländern tätig. Das Unternehmen vertreibt neben zahlreichen anderen Marken auch Schuhe und Kleidung unter seiner eigenen Marke per Internet. Der Jahresumsatz liegt bei mehr als 1,8 Millionen Euro.

 

Die wichtigsten Konkurrenten von Zalando

Zalando ist ein anerkannt erfolgreicher Akteur im europäischen Onlinehandel, genauer gesagt im Onlinehandel mit Prêt-à-porter-Mode und Accessoires. Obwohl der Wettbewerb in dieser Branche sehr hart ist, konnte sich das Unternehmen als europaweiter Leader behaupten.

Als Konkurrenten sind vor allem die Onlinehändler H&M und About you zu nennen.

Eine wichtige Rolle spielen Onlinehändler für Bekleidung wie Bonprix, Baur und Esprit, die Zalando ebenfalls das Leben schwermachen.

Der E-Commerce-Riese Amazon bietet zwar insgesamt ein viel breiter gefächertes Produktangebot als Zalando und wird dadurch oftmals nicht als direkter Konkurrent eingestuft. Trotzdem ist dies vermutlich der stärkste Wettbewerber von Zalando.

Die Aktivitäten dieser Unternehmen sollte man daher genau im Auge behalten, wenn man beabsichtigt, in den Kurs der Zalando-Aktie zu investieren.

 

Die wichtigsten Partner von Zalando

  • 2016 lancierte Zalando gemeinsam mit Google ein gemeinsames Projekt namens « Project Muze ». Dabei handelt es sich um ein auf künstlicher Intelligenz basierendes Tool, mit dem man seinen eigenen Kleidungsstil passend zur Personalität entwickeln kann. Ziel ist natürlich eine Umsatzsteigerung des Versandhändlers.
  • 2017 ging Zalando eine Partnerschaft mit dem dänischen Modekonzern Bestseller ein, um gemeinsam eine B2B-Plattform für Mode und Accessoires zu betreiben. Zalando übernahm dafür die Hälfte der Aktien von Bestseller und entwickelte die Onlineplattform, die in der Folge für andere Modelabels offenstehen soll. Der Betrag dieser Transaktion ist nicht bekannt.

 

Kursanalyse der Zalando-Aktie

Der Kurs der Zalando-Aktie ist zurzeit noch in keinem Aktienindex enthalten, da die Aktie erst vor nicht allzu langer Zeit, nämlich im Oktober 2014, an der Börse eingeführt wurde.

Seitdem zeigt die technische Analyse der Charts einen starken Aufwärtstrend, der von einigen leichten Korrekturbewegungen unterbrochen wird.

 

Vorteile und Stärken der Zalando-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Bevor Sie eine Investitionsstrategie für die Zalando-Aktie entwickeln und umsetzen – vor allem, wenn Sie eine langfristige Positionierung auf dieses Wertpapier anstreben – sollten Sie  vorhersehen können, ob das Unternehmen in der Zukunft weiter wachsen wird. Um die voraussichtliche Entwicklung des Grundtrends abschätzen zu können, stellt man am besten die Stärken und Schwächen des Unternehmens gegenüber. Als Hilfestellung erhalten Sie in der Folge eine Übersicht über diese Aspekte. Beginnen wir damit, wo aus heutiger Sicht die Stärken von Zalando liegen.

Die Marktstellung von Zalando im Versandhandel mit Prêt-à-porter-Mode, Accessoires und Schuhen ist zweifellos einer der wichtigsten Pluspunkte. Zalando ist im Onlinehandel mit Bekleidung zurzeit das führende Unternehmen, auch wenn andere renommierte Unternehmen eine immer stärkere Konkurrenz darstellen.

Das schnelle Wachstum des Unternehmens, das erst vor einigen Jahren gegründet wurde, gehört ebenfalls zu seinen Stärken. Trotz des jungen Alters ist es Zalando bereits mehrere Jahre in Folge gelungen, Umsatz und Geschäftsergebnis deutlich zu steigern. Dies ist ein Punkt, den Aktionäre und Investoren sehr schätzen.

Das sehr diversifizierte Markenportfolio, das Zalando auf seiner Plattform anbietet – darunter einige Eigenmarken – ist ein weiterer positiver Punkt. Das Unternehmen vertreibt inzwischen mehr als 1500 Marken und kann so die Nachfrage sehr unterschiedlicher Zielgruppen befriedigen.

Die Tatsache, dass Zalando europaweit tätig ist, ist ein weiterer unschlagbarer Vorteil. Dadurch sichert sich das Unternehmen gegen geografische Risiken ab, sollte sich in einem Land die wirtschaftliche Lage verschlechtern und der Konsum aus diesem Grund sinken.

Die im Vergleich zu Wettbewerbern relativ überschaubare Unternehmensstruktur fällt ebenfalls positiv in die Waagschale. Die Geschäftstätigkeit fokussiert sich ausschließlich auf den Onlinehandel, das verursacht geringere Kosten.

 

Nachteile und Schwächen der Zalando-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Die zahlreichen aufgeführten Vorteile könnten Investoren nun verleiten, sich auf den Kauf der Zalando-Aktie zu positionieren. Allerdings sollte man seine Entscheidung nicht überstürzen, und eine derartige Strategie reiflich überlegen. Denn wie in fast allen Fällen ist auch bei Zalando nicht alles Gold, was glänzt, und neben den Stärken besitzt das Unternehmen Schwächen, die sich möglicherweise negativ auf die Kursentwicklung auswirken. Nachfolgend eine Übersicht über die wesentlichen Schwachpunkte des Konzerns.

Zunächst fällt negativ auf, dass Zalando nur geringe Beträge in Forschung und Entwicklung investiert. Tendenziell scheint sich das Unternehmen auf seinen Lorbeeren auszuruhen und keine großen Entwicklungspläne zu haben. Verglichen mit den Anstrengungen der Wettbewerber könnte dies negative Folgen haben.

Aktionäre und Investoren suchen bei Zalando vergeblich nach Plänen für eine strategische Expansion. Die fehlende Transparenz hinsichtlich des Wachstumspotenzials und der Maßnahmen, um die Rentabilität langfristig zu verbessern, könnte zu Nachteilen führen.

Zalando ist innerhalb relativ kurzer Zeit stark gewachsen, was, wie oben erwähnt, durchaus eine Stärke ist. Auf der anderen Seite könnte man diesen Punkt jedoch auch als Schwäche bzw. als Risikofaktor einstufen, da es die Entwicklungsmöglichkeiten des Unternehmens in den kommenden Jahren möglicherweise einschränkt.

Zalando ist ein junges Unternehmen, das von jungen Menschen geleitet wird, denen es logischerweise an Erfahrung mangelt. Sollten daraus falsche Einschätzungen oder Fehlentscheidungen resultieren, könnte sich dies angesichts der immer stärker werdenden Konkurrenz verhängnisvoll auswirken.

 

Wie erstellt man eine gute Fundamentalanalyse für den Kurs der Zalando-Aktie?

Wenn Sie die Zalando-Aktie mit CFDs bei einem Onlinebroker handeln und dafür eine Investitionsstrategie entwickeln möchten, dann sollten Sie mit den beiden wichtigsten Analysearten vertraut sein, nämlich mit der technischen Analyse und der Fundamentalanalyse. Die technische Analyse ist relativ einfach, denn Online-Tradingplattformen bieten Tradern personalisierbare Charts mit den unterschiedlichsten Indikatoren in Echtzeit an. Für eine Fundamentalanalyse sollten Sie jedoch in der Lage sein, die relevanten Elemente zu identifizieren. Nachfolgend einige Hinweise, auf welche Punkte Sie in diesem Zusammenhang achten sollten.

  • Die Expansionsstrategie von Zalando in geografischer Hinsicht, vor allem die Entwicklung von Aktivitäten außerhalb Europas. Die Ansiedelung in Schwellenmärkten in der nahen Zukunft ist in diesem Zusammenhang beispielsweise ein relevanter Faktor.
  • Die Diversifizierung des Angebots könnte ein wichtiger Punkt für das zukünftige Wachstum sein. Insofern sollte man dies genau beobachten.
  • Äußerst relevant sind alle Veröffentlichungen von Finanz- und Wirtschaftsdaten des Unternehmens, vor allem Angaben zu Wachstum und Rentabilität.
  • Eine Veränderung der Konsumgewohnheiten könnte den Kurs der Zalando-Aktie positiv oder negativ beeinflussen.
  • Die Konkurrenz in dieser Branche ist ebenfalls ein ausschlaggebender Faktor. Neben großen Konzernen, die in direktem Wettbewerb zu Zalando stehen, entwickeln sich lokale Konkurrenten zu einer immer stärkeren Bedrohung.
  • Die Preispolitik von Zalando steht im Zentrum der Marketingstrategie. Bereits kleine Veränderungen bei den Preisen können Umsatz und Rentabilität beeinflussen.
  • Wie viele andere Unternehmen ist auch Zalando von den gesetzlichen Regelungen und Vorschriften in den Absatzländern abhängig. Veränderungen dieser Regelungen könnten demnach die Entwicklung des Aktienkurses gravierend mitbestimmen.

Alle diese Informationen finden Sie einfach im Internet oder bei Ihrem Broker. Sie können bei ihm die aktuellen Nachrichten verfolgen oder einen individuellen Newsfeed abonnieren.

 

Bewertung: 4.29 7 Rezensionen

Mit dem Trading der Zalando-Aktie beginnen

Möchten Sie auf einen steigenden oder sinkenden Kurs der Zalando-Aktie traden? Dann registrieren Sie sich gleich online auf einer Tradingplattform und beginnen Sie damit.

Traden Sie jetzt die Zalando-Aktie!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.