Faktoren, die den Kurs dieses Vermögenswerts beeinflussen können:

Analyse Nummer 1

Die Beobachtung des Mineralöl- und Gasmarktes ist natürlich von zentraler Bedeutung, wenn Sie die Transocean-Aktie handeln, da das Geschäft des Konzerns vollständig von diesem Markt abhängig ist.

Analyse Nummer 2

Wir werden auch den Rohstoffmarkt und den Preis von Rohöl und Erdgas im Auge behalten, der ebenfalls einen Einfluss hat.

Analyse Nummer 3

Genauso muss der in diesem Sektor sehr starke Wettbewerb im Mittelpunkt Ihrer Aufmerksamkeit stehen.

Analyse Nummer 4

Wir werden ebenfalls die rechtliche Lage beobachten, insbesondere hinsichtlich des Umweltschutzes, da es hier zu Schwierigkeiten für das Unternehmen kommen kann.

Analyse Nummer 5

Und schließlich gehen wir auf wichtige vom Unternehmen unterzeichnete Verträge sowie strategische Partnerschaften ein.

--- Anzeige ---
Jetzt Transocean-Aktien traden!
75% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Unternehmensübersicht Transocean:

Beleuchten wir zunächst ein wenig Transocean an sich mit einer vollständigen Übersicht über das Unternehmen und seine Geschäftsfelder. Für jede Analyse eines Aktienkurses ist es unerlässlich, die Einkommensquellen und die vom Unternehmen angebotenen Produkte und Dienstleistungen zu kennen.

Transocean ist ein auf Tiefseebohrungen spezialisierter schweizerischer Konzern. Das Unternehmen ist derzeit einer der weltweit führenden Dienstleister im Bereich der Offshore-Bohrungen und handelt im Auftrag von Erdöl- und Erdgasförderunternehmen.

Aktuell steht eine Flotte von 135 Bohrplattformen, darunter 75 Halbtaucherbohrinseln, 59 Hubbohrinseln und ein Bohrschiff, im Dienst des Unternehmens und ermöglicht es ihm so seine Dienste anzubieten.

Die geografische Verteilung der Aktivitäten des Transocean-Konzerns ist ebenfalls von Interesse. So werden 21,6% des Umsatzes in den Vereinigten Staaten, 13,2% im Vereinigten Königreich, 11,1% in Brasilien und 54,1% im Rest der Welt erzielt.

 

Die Konkurrenz der Transocean-Aktie:

Die wichtigsten Wettbewerber von Transocean zu kennen, ist ebenfalls eine Voraussetzung, wenn Sie in diese Aktie investieren wollen. Hier also einige Unternehmen, die Sie genauer unter die Lupe nehmen sollten:

 

Die strategischen Allianzen des Transocean-Konzerns:

Die von Transocean geknüpften Partnerschaften und die Übernahmegeschäfte können einen gewissen Einfluss auf den Aktienkurs des Konzerns haben. Dieses aktuelle Ereignis hatte beispielsweise Folgen auf den Kursverlauf:

Ocean Rig: Im Jahr 2018 kam Transocean zu einer Übereinkunft mit dem Ziel, Ocean Rig zu erwerben und somit seine Position als führender Anbieter von Bohrungen im Tiefseebereich und unter schwierigen Bedingungen zu stärken. Durch diese Partnerschaft kann das Unternehmen auf zusätzliche neun Tiefseebohrschiffe, zwei Halbtaucherbohrplattformen für schwierige Bedingungen und zwei sich noch im Bau befindliche Hochleistungstiefseebohrschiffe zurückgreifen. Damit verbessert diese Vereinbarung die Aufstellung des Konzerns und bereichert sein Angebot mit diesen Bohrleistungen. Außerdem kommt es in den Genuss von zusätzlichen Aufträgen im Wert von 743 Millionen Dollar. Die Transaktion für diesen Kauf wurde vom Vorstand beider Unternehmen genehmigt, und die vier Hauptaktionäre von Ocean Rig, die sich im Besitz von 48% der Aktien befinden, alle Direktoren mit Aktien und der dritte Anteilseigner von Transocean, Perestroika mit Sitz in Zypern, werden von den derzeitigen Vorstandsmitgliedern von Transocean kontrolliert und haben die Abstimmungs- und Unterstützungsvereinbarung unterzeichnet.

Häufig gestellte Fragen

In welchen Aktienindizes ist die Transocean-Aktie enthalten?

Als eins der größten börsenkapitalisierten Unternehmen auf dem Schweizer Markt gehört Transocean natürlich zum nationalen Aktienindex des Landes, dem SMI oder Swiss Market Index. Aber das ist noch nicht alles! Seit Oktober 2013 ist der Transocean-Konzern auch im US-amerikanischen S&P 500-Index der NYSE-Börse in New York zu finden und rangiert damit unter den 500 größten an der New Yorker Börse notierten Unternehmen.

Wie kann man einen Kursgewinn der Transocean-Aktie erkennen?

Ein Aufwärtstrend des Kurses der Transocean-Aktie kann durch verschiedene Elemente oder Ereignisse verursacht werden. Dazu gehören insbesondere die Ankündigungen von strategischen Maßnahmen wie Partnerschaften oder die Übernahme von Tochtergesellschaften sowie die Bekanntgabe von großen Aufträgen. Sie können die technische Analyse aber auch nutzen, um Aufwärtstrends in dem Moment zu erkennen, in dem sie auftreten, und sich somit die Bewegung von Anfang an zunutze zu machen.

Ist es möglich, in Transocean zu investieren, ohne die Aktie zu kaufen?

Der Kauf von Transocean-Aktien ist nicht die einzige Möglichkeit, über diesen Wert an der Börse zu spekulieren. So gibt es Differenzkontrakte oder CFDs, die Ihnen einen direkten Zugang zu diesem Titel und somit das Wetten auf einen steigenden oder sinkenden Kurs ermöglichen, und zwar in Echtzeit von sogenannten Online-Trading-Plattformen. Es ist hier also nicht unbedingt notwendig, die Aktie zu kaufen.

--- Anzeige ---
Jetzt Transocean-Aktien traden!

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die sowohl Aktien- und Krypto-Asset-Investitionen als auch Asset-Trading in Form von CFDs anbietet.

Bitte beachten Sie, dass CFDs komplexe Instrumente sind und aufgrund ihrer Hebelwirkung ein hohes Risiko für einen schnellen Geldverlust darstellen. 75% der Konten von Einzelhändlern verlieren Geld, wenn sie mit diesem Lieferanten CFDs handeln. Sie sollten sich fragen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das erhebliche Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die betreffenden Inhalte werden nur zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und stellen keine Anlageberatung dar. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Die Handelsgeschichte ist weniger als 5 Jahre alt und reicht möglicherweise nicht aus, um als Grundlage für eine Investitionsentscheidung zu dienen.

Krypto-Aktive sind volatile Instrumente, die in sehr kurzer Zeit stark schwanken können und daher nicht für alle Investoren geeignet sind. Abgesehen von CFDs ist der kryptoaktive Handel nicht durch einen EU-Rechtsrahmen geregelt und wird daher nicht überwacht.