Die Toyota-Aktie kaufen

Das Unternehmen Toyota gehört heute weltweit zu den Großen in der Automobilbranche. Das Onlinetrading auf ihren Kurs zieht daher immer mehr Investoren an, die darin echte Opportunitäten sehen. Nachfolgend ein Überblick über wichtige Daten zum Unternehmen und seiner Aktie.  

Traden Sie jetzt Toyota-Aktien!
Die Toyota-Aktie kaufen
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung: 4.07 28 Rezensionen

 

Informationen über den Toyota-Konzern

Die Aktivitäten des Unternehmens Toyota beschränken sich nicht nur auf die Herstellung und den Verkauf von Pkw. Der größte Teil des Umsatzes entfällt zwar auf diesen Bereich, Toyota bietet jedoch darüber hinaus auch Finanzdienstleistungen an und vertreibt neben Personenwagen auch Minivans, Lastkraftwagen und Nutzfahrzeuge.

Das japanische Unternehmen zeichnet sich durch Innovationen und eine Spitzentechnologie im Automobilsektor aus.

 

Sparten und Tochtergesellschaften des Toyota-Konzerns

Die Aktivitäten des Konzerns Toyota verteilen sich auf mehrere Sparten und Tochtergesellschaften. Dazu gehören:

  • Toyota: Großserienhersteller.
  • Lexus: eine 1987 von Toyota gegründete Marke für Luxuswagen.
  • Daihatsu: Spezialist für kleine Fahrzeuge, sogenannte Kei-Cars, wie in Japan Kleinstfahrzeuge bezeichnet werden; gehört seit 2016 zu 100 % zu Toyota.
  • Scion: eine Marke, die ausschließlich in den Vereinigten Staaten und in Kanada vertrieben wurde, seit dem 3. Februar 2016 aber nicht mehr produziert wird.
  • Hino Trucks: Spezialist für die Produktion von Lkw und Bussen; Toyota hält einen Anteil von 50,1 %.
  • Denso: Automobilzulieferer; Toyota hat eine Beteiligung von 25 %.
  • Gazoo Racing.
  • Aisin Seiki:Automobilzulieferer; Toyota hat eine Beteiligung von 24,5 %.
  • Fuji Heavy Industries: Transportmittelproduzent; Toyota ist mit 20 % am Unternehmen beteiligt.
  • KDDI Corporation: ein japanisches Telekommunikationsunternehmen; Toyota hält 12 % der Anteile.
  • Koyo Seiko Co. Ltd.: Toyota ist zu 20 % beteiligt.

 

Die wichtigsten Konkurrenten von Toyota

Angesichts der erreichten Umsatzzahlen ist Toyota heute der größte Automobilhersteller der Welt. Auch hinsichtlich der Börsenwerte in dieser Branche liegt Toyota vorne, da die Marktkapitalisierung des Konzerns größer als die der wichtigsten Konkurrenten ist.

Mit einem Börsenwert von 24,5 Milliarden Dollar führt Toyota 2017 die Weltrangliste an und präsentiert zudem von Jahr zu Jahr bessere Ergebnisse.

Der wichtigste Konkurrent von Toyota ist der deutsche Automobilhersteller BMW, der als Einziger eine echte Bedrohung für den Konzern darstellt.

Es folgen Unternehmen wie Mercedes, Honda, Nissan und Volkswagen, die zwar auf dem Markt ebenfalls sehr präsent sind, insgesamt aber etwas weniger ernstzunehmende Konkurrenten darstellen.

Betrachtet man allerdings nur den deutschen Markt, so haben Hersteller wie Volkswagen und Mercedes deutlich die Nase vorn.

Wenn Sie auf den Kurs der Toyota-Aktie setzen möchten, müssen Sie zunächst eine objektive Analyse des Wertpapiers erstellen und dafür die Konkurrenzsituation auf dem internationalen Markt berücksichtigen.

 

Die wichtigsten Partner von Toyota

Nachfolgend noch ein Überblick über die zurzeit wichtigsten Partner von Toyota und einige Details.

  • 2005 ist Toyota mit dem französischen Automobilhersteller PSA eine Partnerschaft eingegangen. Toyota und PSA produzieren bestimmte Teile und Fahrzeuge gemeinsam, besonders im Bereich ihrer kleinen Stadtautos.
  • 2016 hat Toyota eine Partnerschaftsvereinbarung mit dem Microsoft-Konzern unterzeichnet, in deren Rahmen die beiden Unternehmen gemeinsame Projekte für vernetzte Fahrzeuge und datenbasierte Lösungen entwickeln.
  • Im selben Jahr haben Toyota und Suzuki Motors angekündigt, künftig kooperieren zu wollen, um die technologischen Herausforderungen, denen die Automobilindustrie auf der ganzen Welt heutzutage gegenübersteht, gemeinsam in Angriff zu nehmen.

 

Kursanalyse der Toyota-Aktie

Die Toyota-Aktie notiert zurzeit an der amerikanischen Börse NYSE, ihr Kurs fließt in die Berechnung des japanischen Aktienindex Nikkei ein.

Die Analyse der historischen Kurse zeigt im Verlauf der letzten zehn Jahre zwei ausgeprägte Phasen auf. Zunächst bemerkt man einen Abwärtstrend, der von 2006 bis Ende 2008 anhielt. Im Anschluss stagnierte der Kurs, bis er ab November 2011 wieder stark nach oben ging, ein Trend, der heute noch spürbar ist. 

 

Wichtige Börsendaten zur Toyota-Aktie

Um den Artikel abzuschließen, nachfolgend einige allgemeinere, aber nicht weniger wichtige Angaben über die Toyota-Aktie, mit deren Hilfe Sie den Stellenwert des Unternehmens an den internationalen Börsen besser einschätzen können.

  • 2017 repräsentiert der Toyota-Konzern eine Marktkapitalisierung in Höhe von 155 824,45 Mio. EUR.
  • An der Börse sind zu diesem Zeitpunkt 3 262 997 492 Wertpapiere von Toyota in Umlauf.
  • Das Aktionariat von Toyota setzt sich wie folgt zusammen: 8,83 % der Anteile sind im Besitz der Toyota Motor Corp, 6,88 % werden von Toyota Industries Corp gehalten, 3,68 % von Nippon Life Insurance Co, 2,66 % von Denso Corp, 1,89 % von MS&AD Insurance Group Holding Inc, 1,8 % von The Vanguard Group, 1,55 % von Tokyo Marine Holdings, 1,38 % von Nomura Asset Management Co Ltd, 1,2 % von Mitsubishi UFJ Financial Groupe Inc, 1,13 % von Sumimoto Mitsui Financial Group Inc.

 

Vorteile und Stärken der Toyota-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Damit Sie die zukünftigen Positionen von anderen Tradern besser antizipieren können, sollten Sie die folgenden detaillierten Informationen über die Stärken und Schwächen des Toyota-Konzerns lesen. Auf dieser Basis können Sie besser einschätzen, wie sich dieses Unternehmen in den kommenden Jahren entwickeln wird. Zunächst ein Überblick über die Stärken von Toyota aus heutiger Sicht.

Das breite Spektrum an Fahrzeugen, die Toyota anbietet, ist ein klarer Trumpf gegenüber der Konkurrenz. Dem Absatz ist förderlich, dass Toyota unterschiedlichste Fahrzeugtypen in diversen Preisklassen anbietet und somit in mehreren Marktsegmenten präsent ist und eine breite Käuferschicht anspricht.

Eine weitere Stärke ist das Alter des Unternehmens. Der japanische Konzern gehört zweifellos zu den ältesten Unternehmen der Welt in der Automobilbranche. Durch die lange Tätigkeit hat Toyota umfassende Erfahrungen und echtes Know-how sowie einen hohen Bekanntheitsgrad erworben.

Die Belegschaft des Konzerns Toyota gehört ebenfalls zu den Stärken. Der Konzern zählt heute weltweit mehr als 310 000 Mitarbeiter.

Toyota ist ein innovatives Unternehmen und hat sich bereits in einigen Segmenten als Vorreiter bewiesen. Ein Beispiel hierzu ist die Hybridtechnologie. Toyota hat demzufolge auf diesen Gebieten einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz. Generell zeichnet sich der Automobilhersteller durch eine hohe Qualität aus.

Die Vorreiterrolle und das innovative Image verdankt Toyota nicht dem Zufall. Der Konzern setzt stark auf die Bereiche Forschung und Entwicklung und ist bereit, hier hohe Summen zu investieren. Dazu stützt sich Toyota auf ein hochspezialisiertes Engineering, das weltweit Anerkennung findet.

Der hohe Bekanntheitsgrad und die Leistungsfähigkeit im Heimatland Japan haben es Toyota erleichtert, die Fahrzeuge auf den europäischen und amerikanischen Markt zu exportieren, sodass das Unternehmen im internationalen Markt ebenfalls präsent ist. Um dichter an den Zielmärkten zu sein, setzt Toyota viel auf die Auslagerung der Produktion in Länder wie Frankreich und Großbritannien.

Toyota verfolgt zudem eine erfolgreiche Kommunikations- und Marketingstrategie und ist in allen Medien präsent. Eine der zentralen Maßnahmen ist die Beteiligung an wichtigen Sportereignissen, bei denen die Marke oft als Sponsor auftritt.

 

Nachteile und Schwächen der Toyota-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Nachdem wir uns nun die hauptsächlichen Stärken des Konzerns Toyota angesehen haben, welche die mittel- und langfristige Entwicklungsstrategie des Konzerns stützen, sollten wir die hauptsächlichen Schwachpunkte ebenfalls nicht aus den Augen verlieren. Der japanische Automobilhersteller hat zwar zahlreiche Stärken, doch die Schwächen müssen ebenfalls in die Analyse des Wertpapiers einfließen, da sie sich negativ auf den Aktienkurs auswirken können.

Toyota zählt zwar unbestritten zu den größten Automobilherstellern weltweit, doch auf internationaler Ebene gibt es zahlreiche Unternehmen – darunter mehrere europäische und amerikanische Konzerne – die dem japanischen Hersteller die Stirn bieten. Diese starke Konkurrenz lässt Toyota nur einen geringen Spielraum zur Ausweitung des Marktanteils; um die Marktposition zu sichern, muss das Unternehmen sogar ganz besonders darauf achten, Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft zu erhalten.

Eine weitere Schwäche von Toyota betrifft die Ausstattung seiner Fahrzeuge. Während Toyota seinen Kunden zahlreiche Ausstattungsmerkmale als Option anbietet, setzen viele Wettbewerber darauf, bereits bei Einstiegsmodellen eine gute Ausstattung anzubieten. Diese Strategie ist ein negativer Punkt bei Toyota und könnte das Unternehmen letztendlich Marktanteile kosten.

Wie Sie feststellen, sind die Schwächen von Toyota nicht sehr zahlreich. Es handelt sich im Wesentlichen um die beiden aufgeführten Punkte. Da sich jedoch alle Schwächen stark auf den Aktienkurs auswirken können, sollten Sie diese nicht vernachlässigen.

 

Wie erstellt man eine gute Fundamentalanalyse für den Kurs der Toyota-Aktie?

Zum Schluss dieses Artikels erhalten Sie noch einige Ratschläge, die Ihnen dabei helfen, eine gute Fundamentalanalyse für den Kurs der Toyota-Aktie zu erstellen. Nachfolgend eine Auflistung der Punkte, die Sie genau beobachten sollten, um den zukünftigen Trend dieses Vermögenswerts so gut wie möglich zu erkennen.

Selbstverständlich sind an erster Stelle alle Nachrichten über den weltweiten Automobilmarkt von größter Wichtigkeit. Man sollte hier genau darauf achten, ob sich Toyota Opportunitäten für die Lancierung neuer Produkte oder neuer Fahrzeugreihen bieten.

Es ist relevant zu beobachten, wie sich Toyota im Markt für Hybridfahrzeuge entwickelt und ob es dem Japaner gelingt, sich in diesem Segment zum internationalen Leader zu entwickeln.

Die Ausweitung von Distributionsnetz und Dienstleistungsangebot könnte Toyota die Durchdringung der diversen Märkte erleichtern und so die Entwicklungschancen auf internationaler Ebene verbessern.

Selbstverständlich haben alle Informationen über die Konkurrenz einen hohen Stellenwert. Insofern sollte man die Veränderungen der Marktanteile aller großen Automobilhersteller weltweit sowie wichtige Ereignisse, wie die Lancierung neuer Modelle oder weitreichende Ankündigungen, genau im Auge behalten. Dies betrifft neben technologischen Entwicklungen und innovativen Features auch günstigere Preise in vergleichbaren Marktsegmenten. Neue Wettbewerber in für Toyota maßgeblichen Märkten sind mit größter Aufmerksamkeit zu beobachten; dies gilt generell für alle Akteure weltweit im Bereich hochwertiger Fahrzeuge.

Da Toyota auf internationaler Ebene tätig ist, sind das weltweite Wirtschaftswachstum, mögliche Krisen und Rezessionen sowie deren Auswirkungen auf den Absatz von Fahrzeugen ebenfalls von Bedeutung.

Mit der Online-Investition in die Toyota-Aktie beginnen

Sie möchten in den Kurs der Toyota-Aktie investieren? Dann wenden Sie sich idealerweise an einen Online-Forex-Broker, der CFDs auf Börsenwerte anbietet. Zögern Sie nicht länger, sondern eröffnen Sie ein Tradingkonto!

Traden Sie jetzt Toyota-Aktien!*
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.