Die PayPal-Aktie kaufen

Bewertung: 3.85 13 Rezensionen
 

Sie haben vor, an der Börse zu investieren und möchten die PayPal-Aktie online kaufen? In den nachfolgenden Informationen erfahren Sie, wie Ihnen diesgelingt. Sie werden klarer sehen und eine richtiggehende Investitionsstrategie erstellen können, je nachdem, ob Sie kurzfristige oder langfristige Zielsetzungen haben. Hier erhalten Sie wesentliche Börsendaten über diese Aktie, wie beispielsweise ihren aktuellen Kurs in Echtzeit und eine Analyse der historischen Börsencharts, sowie Erläuterungen zu den diversen Aktivitäten des Konzerns und deren jeweilige Anteile am Unternehmensumsatz.

 

Informationen über den PayPal-Konzern

Sie kennen vielleicht bereits den Namen PayPal, weil Sie dieses System bereits einmal genutzt und damit online Ihre Einkäufe im Internet bezahlt haben. Wissen Sie aber auch, dass das Unternehmen, das dieses System entwickelt hat, heute zu den großen börsennotierten Unternehmen in Amerika zählt?

Der Konzern PayPal Holding ist einer der wichtigsten Dienstleister im Bereich von Online-Bezahlsystemen auf der ganzen Welt. Dank seines innovativen Angebots können Privatleute und Unternehmen online Kauf- und Verkaufstransaktionen abwickeln oder auch ganz einfach Geld transferieren.

PayPal kann seine Serviceleistungen dank einer technologisch ausgereiften und innovativen Plattform anbieten. Diese Plattform beinhaltet mehrere Lösungen, um Zahlungen in Onlineshops mithilfe von mobilen Einrichtungen zu vereinfachen. Die Angebote findet man unter den Marken PayPal, PayPal Credit, Venmo und Braintree.

Das Unternehmen PayPal erwirtschaftet 53 %seines Umsatzes in den Vereinigten Staaten. 11,6 % des Umsatzes entfallen auf Großbritannien, der Rest auf andere Länder weltweit.

 

Die wichtigsten Konkurrenten von PayPal

Bis vor wenigen Jahren galt PayPal noch als DIE Referenz für sichere Onlinezahlungen. Dank geschickter Strategien konnte das Unternehmen seinen Spitzenplatz zwar nach wie vor behaupten, doch inzwischen kämpfen viele andere Wettbewerber mit innovativen Konzepten ebenfalls um Marktanteile.

Erwähnenswert sind beispielsweise Apple und Google, die eigene Onlinezahlungssysteme (Apple Pay bzw. Android Pay) entwickelt haben. Auf diese Weise kann man sich in den Browsern Safari und Chrome mithilfe seines Mobiltelefons identifizieren und auf diese Weise seine Einkäufe bezahlen.

Vor nicht allzu langer Zeit machte Amazon mit einem ähnlichen Angebot von sich reden und lancierteseine Dienstleistung Amazon Pay, die nach demselben Prinzip wie PayPal funktioniert. Mithilfe der Zugangsdaten seines Amazon-Kontos kann man nun auf jeder beliebigen Website, die diese Zahlungsmethode akzeptiert, seine Einkäufe im Internet bezahlen.

Bevor Sie mit dem Onlinetrading der PayPal-Aktie beginnen, sollten Sie sich daher genauer über diese Konkurrenzunternehmen informieren.

 

Die wichtigsten Partner von PayPal

Zu guter Letzt noch ein Überblick über wichtige strategische Partnerschaften, die PayPal in letzter Zeit eingegangen ist.

2016 hat PayPal die Kooperation mit den beiden großen Kreditkartenunternehmen Mastercard und Visa angekündigt, um den Inhabern dieser Karten das Bezahlen via ihrer PayPal-Konten im Einzelhandel zu erleichtern.

2017 unterzeichnete PayPal eine Partnerschaftsvereinbarung mit den Unternehmen Aon und Europ Assistance. Nun kommen PayPal-Kunden in den Genuss einer kostenlosen Reiserücktrittsversicherung.

Ebenfalls im Jahr 2017 ging PayPal eine Partnerschaft mit dem Konzern Samsung und dessen Bezahlservice Samsung Pay ein. Einige Tage später schloss PayPal eine ähnliche Partnerschaft mit dem Konzern Apple für die Bezahlung von Käufen auf iTunes, iBooks, Apple Music und Apple Store ab.

 

Kursanalyse der PayPal-Aktie

Die PayPal-Aktie notiert zurzeit an der NASDAQ Global Select Market in den Vereinigten Staaten und ihr Kurs fließt in die Berechnung des Aktienindex NASDAQ 100 ein.

Das Unternehmen PayPal ging 2014 an die Börse, die erste Notierung lag bei 37 $ pro Aktie. Man kann die historische Entwicklung also nur über eine kurze Zeitspanne betrachten, was die Vorhersage zukünftiger Kursbewegungen kompliziert macht.

Es lässt sich jedoch seit der Einführung ein klarer Trend nach oben beobachten, die Aktie hat quasi konstant an Punkten zugelegt und diese Entwicklung hat sich nur ganz selten etwas verlangsamt. Im Oktober 2016 erreichte der Kurs einen historischen Höchstwert von 44,15 $, blieb jedoch nicht lange auf diesem Wert.

Der Kurs der PayPal-Aktie fiel quasi sofort wieder unter die 40-$-Marke. Schlussendlich ist es ihm jedoch wieder gelungen, einen Wert von 43 $ zu übersteigen.

 

Vorteile und Stärken der PayPal-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Eine erfolgreiche Tradingstrategie auf den Kurs der PayPal-Aktie setzt zwingend ein gutes Verständnis für die Stärken und Schwächen des Unternehmens voraus, da diese Aufschluss darüber geben, ob PayPal in den kommenden Jahren in der Lage sein wird, seine Aktivitäten weiterzuentwickeln und weiterhin zu wachsen. Vor einer Entscheidung für eine langfristige Investition müssen Sie sich die verschiedenen Faktoren bewusst machen. Sehen wir uns also die Stärken dieses Konzerns an.

Zunächst ist festzuhalten, dass der Bekanntheitsgrad von PayPal auf der ganzen Welt ständig steigt und dass das Unternehmen als äußerst sichere Onlineplattform für Zahlungen bekannt ist, die in der breiten Öffentlichkeit als vertrauenswürdig gilt.

Ein weiterer Vorteil von PayPal besteht darin, dass der Konzern sein Online-Bezahlsystem international anbietet. In zahlreichen Ländern weltweit nutzen heute immer mehr Konsumenten dieses System, um ihre Einkäufe im Internet zu bezahlen. Das PayPal-System wird in 24 verschiedenen Währungen angeboten. Insgesamt ist PayPal in über 190 Ländern vertreten.

Viele der zahlreichen Nutzer betreiben für den Konzern Mund-zu-Mund-Propaganda, sodass PayPal keine Unsummen in Marketing und Werbung investieren muss. Weltweit nutzen bereits 153 Millionen Kunden dieses System.

Auf Betrügereien und Phishingversuche hat der Konzern kompetent reagiert und veröffentlicht auf seiner Website zahlreiche Hinweise, wie man derartige Betrugsversuche erkennt und meldet.

 

Nachteile und Schwächen der PayPal-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Sehen wir uns nun die Nachteile und die Schwächen von PayPal an, da diese möglicherweise einen negativen Einfluss auf das Wachstum und damit indirekt auch auf den Aktienkurs an der Börse haben.

Zum einen muss man sich vergegenwärtigen, dass PayPal trotz aller Anstrengungen nach wie vor gegen Betrugsversuche ankämpfen muss. Das Onlinetransaktionssystem wird daher von zahlreichen Konsumenten und Konsumentenschutzverbänden angeprangert. Potenzielle Nutzer dieses Systems könnten aus Furcht vor mangelhafter Vertraulichkeit und fehlendem Schutz der persönlichen Daten abgeschreckt werden. Die Sicherheit der Transaktionen bei diesem System wird in den Medien regelmäßig kontrovers diskutiert. Diese negative Publicity könnte letzten Endes dem Image des Unternehmens schaden.

Ein weiterer Schwachpunkt besteht darin, dass PayPal offensichtlich Schwierigkeiten hat, sich in bestimmten Regionen der Erde, vor allem in Schwellenmärkten, zu positionieren. In diesen Ländern verhalten sich die Konsumenten noch immer sehr zurückhaltend gegenüber den heutigen Formen des Onlinehandels. Die Menschen dort sind in der Regel viel konservativer und stehen neuen Technologien eher skeptisch gegenüber.

In Ländern wie China, Japan, Taiwan und Indien hat PayPal zudem mit lokalen Restriktionen zu kämpfen, die das Bezahlsystem des Konzerns und die Funktionsweise seiner Plattform stören und sich negativ auf den Umsatz auswirken.

 

Wie erstellt man eine gute Fundamentalanalyse für den Kurs der PayPal-Aktie?

Nachdem Sie nun einen Überblick über die Stärken und Schwächen des Unternehmens PayPal gewonnen haben, sollten Sie die nachfolgenden Ratschläge lesen, wie Sie das Wertpapier stichhaltig analysieren. Auf dieser Basis können Sie dann den zukünftigen Trend besser antizipieren. Im Rahmen einer guten Fundamentalanalyse der Aktie sollten Sie die Chancen kennen, die sich dem Konzern bieten, bzw. die Gefahren, denen er ausgesetzt ist.

Was die Chancen angeht, so ist zunächst festzuhalten, dass PayPal in den kommenden Jahren von der Entwicklung von Handelssystemen mit virtuellen Währungen profitieren könnte. Solche Wirtschaftsmodelle werden sich immer mehr ausbreiten und das Unternehmen PayPal dürfte dabei in seiner Eigenschaft als Pionier in diesem Bereich auf seine Kosten kommen. Auch das weiterhin starke Wachstum des Onlinehandels wird PayPal in den kommenden Jahren voraussichtlich zugutekommen.

Was die Risiken angeht, denen PayPal ausgesetzt ist, so sind hier die immer strenger werdenden Regelungen und die restriktive Politik einiger international führender Märkte zu nennen. Die Tatsache, dass immer mehr Unternehmen eine elektronische Geldbörse anbieten und damit die Konkurrenzsituation verschärfen, ist heute bereits eine echte Gefahr. Diese Entwicklung könnte sich mittel- und langfristig noch verstärken und PayPal in diesem Zusammenhang möglicherweise Marktanteile verlieren.

Trotz aller Anstrengungen wird das PayPal-System auch in Zukunft nicht vor Betrugsversuchen geschützt sein, die dem Ruf des Unternehmens schaden können.

Wo kann man die PayPal-Aktie online traden?

Zögern Sie nicht länger, sondern kaufen Sie PayPal-Aktien online. Sie können dies ganz bequem von zu Hause aus auf einer Tradingplattform machen, wenn Sie dort ein Investitionskonto eröffnen.

Traden Sie jetzt die PayPal-Aktie!*
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 80.6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.