Kryptowährungen online handeln

Möchten Sie noch heute in Kryptowährungen investieren? Dann treten Sie ohne weitere Verzögerung einem zertifizierten und seriösen Broker bei, der diese Art von Vermögenswerten und praktischen Funktionen anbietet.

Jetzt online handeln!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren
Kryptowährungen online handeln

Die Wechselkurse der wichtigsten Kryptowährungen

Fügen Sie dieses Widget zu Ihrer Website hinzu.

Erinnerung an den Begriff der Kryptowährungen: Was sind wirklich virtuelle Währungen?

Kryptowährung" ist der Name für die sogenannten kryptographischen Währungen, aber auch für das System, das diese Zahlungsmethode auf Peer-to-Peer-Basis ermöglicht.

Kurz gesagt, wir können Kryptowährungen erklären, indem wir sagen, dass sie virtuelle und dematerialisierte Währungen sind, die daher keine physische Unterstützung haben. Kryptowährungen haben daher keine Münzen oder Banknoten für ihren physischen und materiellen Austausch. Diese Währungen sind auch nicht mit herkömmlichen Bankzahlungsmethoden wie Bankschecks oder Kreditkarten verwendbar.

Kryptowährungen sind somit eine Alternative zu traditionellen Währungen. Aufgrund ihrer völligen Unabhängigkeit vom traditionellen Währungssystem sind sie auch in keinem Land der Welt gesetzliches Zahlungsmittel. Diese Unabhängigkeit wird auch gegenüber Gold oder anderen Währungen erreicht, da ihr Wechselkurs nicht auf einen anderen Wert indiziert ist. Schließlich ist es selbstverständlich, dass auch Kryptowährungen völlig unabhängig von einer bestimmten zentralen Verwaltungsstelle sind.

Kryptowährungen gelten jedoch nicht als riskante Währungen, da sie im Gegenteil unbestreitbare Vorteile in Bezug auf Sicherheit und Transparenz bieten. Das für Kryptowährungstransaktionen verwendete Kryptographie-System ermöglicht es, diese Transaktionen durch systematische Verifizierung und Aufzeichnung im öffentlichen Bereich zu sichern. Somit haben die Benutzer von Kryptowährungen die Gewähr für absolute Vertraulichkeit und echte Authentizität. Die Technologie zur Verschlüsselung dieser Transaktionen wird als "Blockchain" bezeichnet.

 

Wie können wir heute Kryptowährungen erhalten?

Um im Moment Kryptowährungen zu besitzen und zu verwenden, gibt es mehrere verschiedene Methoden. Sie können beispielsweise eine Ware oder Dienstleistung online verkaufen, indem Sie eine Zahlung in einer virtuellen Währung anfordern, die Ihrem Krypto-Konto gutgeschrieben wird.

Wie jede andere Währung können Sie auch eine Kryptowährung erhalten, indem Sie eine andere Währung wie den Euro oder den Dollar umrechnen. Zu diesem Zweck gibt es mehrere Online-Dienste, die sich auf die Umrechnung von Währungen in Kryptowährungen, insbesondere Bitcoins, spezialisiert haben. Um einen Teil Ihres Geldes in Krypto-Währung umzuwandeln, müssen Sie sich zunächst auf einer speziell für diesen Zweck entwickelten Plattform registrieren und einige Belege wie eine Kopie Ihres Ausweises oder einen aktuellen Wohnsitznachweis vorlegen.
Nun, da Sie wissen, wie Sie Kryptowährungen erhalten, können Sie sich fragen, wie sie gespeichert oder aufbewahrt werden, da sie nicht materialisierbar sind. In Wirklichkeit ist die einzige Möglichkeit, Kryptowährungen zu halten, ein bestimmtes Portfolio.

Bei diesem Portfolio handelt es sich letztendlich um ein virtuelles Konto mit einer Adresse in Form einer Reihe von Zahlen und einem Passwort. Es ist relativ einfach, diese Art von Krypto-Währungsportfolio online über eine spezielle Plattform zu erstellen. Es sei darauf hingewiesen, dass jede Art von Krypto-Währung ihre eigene Plattform und damit ihr eigenes dediziertes Portfolio hat, aber einige Plattformen erlauben es, mehrere verschiedene Kryptowährungen zu halten.

Die Verwendung Ihrer Kryptowährungen, die einst in Ihrem virtuellen Portfolio gehalten wurden, ist recht einfach und erfolgt über einen Vermittler wie eine Broker-Plattform oder eine Software, die Sie kostenlos herunterladen können.
Der Dienst ist jedoch nicht völlig kostenlos, und die meisten dieser Vermittler berechnen in der Regel Provisionen für die von ihnen durchgeführten Transaktionen.

Angesichts dieser begrenzten Informationen scheint es offensichtlich, dass der virtuelle Besitz von Kryptowährungen nicht unbedingt der beste Weg ist, in diese Vermögenswerte der Zukunft zu investieren. Wir werden im Folgenden sehen, wie der Online-Handel eine geeignetere Lösung ist.

 

Welche sind die derzeit interessantesten börsennotierten Kryptowährungen?

Sie kennen wahrscheinlich schon die beliebteste Kryptowährung bei Einzelpersonen, nämlich Bitcoin, da diese virtuelle Währung die erste war, die ins Leben gerufen wurde. Seitdem hat sich der Krypto-Währungsmarkt jedoch erheblich entwickelt. Während Bitcoin anfing, insbesondere in Bezug auf die Geschwindigkeit der Ausführung von Transaktionen Grenzen aufzuzeigen, sind andere virtuelle Währungen mit Blockchain-Technologie entstanden, die online handeln können.

Damit Sie die beste Anlageentscheidung treffen können, stellen wir Ihnen hier die zehn wichtigsten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung im Jahr 2017 vor:

  • Bitcoin: Bitcoin wurde 2009 gegründet und ist auch heute noch die Kryptowährung mit der größten Marktkapitalisierung von mehr als 54 Milliarden Dollar. Damit steht er weiterhin an der Spitze der Rangliste.
  • Das Ethereum belegt in dieser Rangliste den zweiten Platz. Diese im Jahr 2015 geschaffene virtuelle Währung hat eine Marktkapitalisierung von fast 27 Milliarden US-Dollar.
  • Den dritten Platz in der Rangliste belegt der Ripple, der 2012 gestartet wurde. Diese Krypto-Währung hat eine Marktkapitalisierung von fast 7 Milliarden Dollar.
  • Bitcoin Cash, das 2017 gegründet wurde, um die Mängel des ursprünglichen Bitcoins zu überwinden, belegt mit einer Kapitalisierung von 5 Milliarden Dollar den vierten Platz in der Rangliste.
  • Auf Platz fünf liegt Litecoin, das 2011 gegründet wurde und eine Marktkapitalisierung von fast 2,5 Milliarden US-Dollar aufweist.
  • Die NEM, die 2015 eingeführt wurde und derzeit eine Marktkapitalisierung von 2,4 Milliarden US-Dollar aufweist, belegt in dieser Rangliste den sechsten Platz.
  • Der siebte Platz wird derzeit vom Dash eingenommen, der 2014 gegründet wurde. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 1,4 Milliarden US-Dollar.
  • Die IOTA, die kürzlich 2017 lanciert wurde, belegt in dieser Rangliste mit einer Marktkapitalisierung von fast 1,4 Milliarden US-Dollar ebenfalls den achten Platz.
  • Auf Platz neun folgt die Krypto-Währung Ethereum Classic, die 2016 mit einer Marktkapitalisierung von ebenfalls 1,4 Milliarden US-Dollar gegründet wurde.
  • Den zehnten und letzten Platz in dieser Rangliste belegt schließlich die Krypto-Währung NEO, die 2016 eingeführt wurde und 2017 937 Millionen Dollar kapitalisierte.

Natürlich werden nicht alle diese Kryptowährungen unbedingt von Online-Brokern als Anlagevermögen angeboten. Sie werden jedoch keine Schwierigkeiten haben, über den Preis von Bitcoin oder Ethereum zu spekulieren, die inzwischen bei Investoren auf der ganzen Welt sehr beliebt sind.

 

Kryptowährungen und ihre Vorteile als Anlagevermögen:

Wie wir gerade gesehen haben, werden Kryptowährungen immer beliebter als sichere Zahlungsmethode für Online-Transaktionen. Aber ihr jüngster Erfolg hat sie auch zu erstklassigen Anlagewerten für Privatpersonen auf der ganzen Welt gemacht. Wie bei anderen Vermögenswerten wie Währungen, Aktien oder Rohstoffen ändert sich auch bei Kryptowährungen der Preis ständig und es ist daher möglich, über die Trends zu spekulieren, denen diese Preise auf dem Markt folgen werden.

Es muss gesagt werden, dass Kryptowährungen eher attraktive Anlagen sind und bestimmte unbestreitbare Vorteile gegenüber traditionellen Anlagen bieten. Einige halten sie für eine rentablere langfristige Investition als Investitionen, die traditionell von Banken oder Brokern angeboten werden. Es sei daran erinnert, dass Bitcoin im Sommer 2017 die 4.000 $-Marke überschritten hat, während es im Januar 2016 nur 434,22 $ betrug, d.h. ein Kurs, der sich in nur eineinhalb Jahren fast verzehnfacht hat. Dies veranschaulicht das Potenzial für Händler und Investoren, die ihre Ersparnisse dort platziert haben.

Diese beeindruckende Performance betrifft nicht nur Bitcoin, sondern auch die meisten anderen Kryptowährungen, die alle nach wie vor besonders attraktive Vermögenswerte für langfristige Anlagestrategien darstellen. Die Volatilität dieser Anlagen ermöglicht aber auch sehr interessante kürzere Strategien, insbesondere durch den Einsatz von Verträgen wie CFDs, die es ermöglichen, sowohl nach oben als auch nach unten zu investieren.

Die Investition in Online-Kryptowährungen ist letztendlich mehr oder weniger wie eine Spekulation über einen technologischen Fortschritt, der letztendlich die Art und Weise verändern könnte, wie wir Geld verwenden und unsere Transaktionen abwickeln.

Die vorsichtigsten Investoren werden also mit den Wetten auf Bitcoin zufrieden sein, das bis heute Marktführer in virtuellen Währungen bleibt, und die leichtsinnigsten werden auf den wachsenden Erfolg anderer Kryptowährungen wie Ethereum setzen können, das mittelfristig gut positioniert ist, Bitcoin zu ersetzen.

 

Wie kann man mit Online-CFDs Kryptowährungen handeln?

Wie bereits erwähnt, ist der Aufbau eines Portfolios von Kryptowährungen, um die potenziell steigenden Preise für diese Anlage zu nutzen, derzeit nicht die ideale Lösung und hat viele Nachteile.

Glücklicherweise ist eine andere Lösung mit CFDs oder Differenzkontrakten möglich, die von Online-Brokern angeboten werden. Diese Verträge ermöglichen es Ihnen, in die gängigsten Kryptowährungen zu investieren, ohne sie real halten zu müssen, mit vollständigem Online-Management. Hier sind die verschiedenen Schritte, die Sie befolgen müssen, um online in Kryptowährungen zu investieren:

Zuerst müssen Sie ein Online-Handelskonto bei einem regulierten Broker eröffnen, wie wir es auf dieser Website empfehlen. Dazu ist es nicht notwendig, ein Krypto-Währungsportfolio zu haben, da die Kapitaleinlage zunächst in der Währung Ihrer Wahl erfolgt.

Wir empfehlen Ihnen dann, sich die Zeit zu nehmen, Ihre Analysen sorgfältig durchzuführen, die technischen Indikatoren und aktuellen Ereignisse in diesen Märkten zu berücksichtigen und die Ihnen von der von Ihnen gewählten Handelsplattform zur Verfügung gestellten Tools zu nutzen. Sie werden dann in der Lage sein, eine reale Anlagestrategie für Kryptowährungen umzusetzen, entsprechend den Ergebnissen Ihrer Analysen und Ihren Prognosen über die Entwicklung ihres Kurses.

Basierend auf Ihrer Strategie platzieren Sie dann eine Kauf- oder Verkaufsorder, indem Sie die Größe Ihrer Position wählen und Abschlussaufträge zu den niedrigen und hohen Preisen platzieren, die Sie für angemessen halten. Sie können Ihre Positionen natürlich manuell schließen, indem Sie auf einen einzigen Knopf klicken, entweder weil der Kurs Ihrer Krypto-Währung das von Ihnen selbst gesetzte Ziel erreicht hat, oder um Ihre Verluste zu reduzieren, falls sich der Kurs in die entgegengesetzte Richtung zu dem ändert, auf den Sie gewettet haben.

Auf den Online-Handelsplattformen dieser Broker finden Sie viele Analysetools, die Ihnen helfen, Ihre Positionen zu verwalten und potenzielle Anlagemöglichkeiten zu identifizieren, aber auch das Risiko eines übermäßigen Kapitalverlustes zu begrenzen. Unabhängig von der Krypto-Währung, in die Sie investieren, bleibt Ihr Handelskonto in der Währung Ihrer Wahl gutgeschrieben.

 

Wie man eine gute technische Analyse von Online-Kryptowährungen durchführt:

Kryptowährungen, wie andere Börsenwerte, die Sie online handeln können, erfordern eine vollständige und genaue Analyse, bevor Sie eine Position einnehmen. Diese Anlagen gelten im Allgemeinen als hochspekulativ und sind dank technischer Analysen ideal für den Handel. Wir werden daher hier einige einfache Tipps geben, um zukünftige Trends in den von Ihnen gehandelten Kryptowährungen anhand von Börsencharts zu antizipieren.

Die Analyse der Grafiken soll es Ihnen in erster Linie ermöglichen, den interessantesten Markteintritt zu finden. Für eine konsistente Analyse dieser Art von Vermögenswerten empfehlen wir Ihnen, zunächst japanische Kerzendiagramme zu verwenden. Mit dieser Anzeige können Sie sich die Preisänderungen über den von Ihnen ermittelten Zeitraum mit der höchsten und niedrigsten Stufe sowie den Eröffnungs- und Schlusskurs direkt anzeigen lassen. In einigen Diagrammen können Sie die Form der angezeigten Kerzen variieren, um die Relevanz Ihrer Beobachtungen zu maximieren.

Was die für diese Art der Krypto-Währungsanalyse zu verwendenden technischen Indikatoren betrifft, so werden wir uns insbesondere auf gleitende Durchschnitte konzentrieren. Diese können auf traditionelle Weise oder als dynamische Unterstützungen und Widerstände verwendet werden. Auf diese Weise helfen uns gleitende Durchschnitte, die Fortsetzung oder Umkehrung eines anhaltenden Trends zu bestimmen. Die Überquerungen mehrerer gleitender Durchschnittskurven sind besonders gute Indikatoren für eine bevorstehende Trendumkehr.

Wenn Sie beginnen, den Preis einer Kryptowährung in den Charts zu analysieren, muss der Begriff des Volumens von großer Bedeutung sein. Tatsächlich ist das Volumen des Umtauschs einer virtuellen Währung ein Indikator der Wahl, um zu wissen, ob sich ein Trend fortsetzen oder umkehren wird. Häufig wird beobachtet, dass das Volumen im Allgemeinen vor dem Preis sein höchstes Niveau erreicht, was es ermöglicht, die Umkehrung einer laufenden Bewegung zu antizipieren. Wenn ein Volumen zu sinken beginnt, während der Preis weiter steigt, ist es wahrscheinlich, dass sich der Preistrend umkehren wird.

Ein weiterer technischer Indikator von Interesse für den Einsatz bei der technischen Analyse von Kryptowährungen ist der Stoch-RSI-Indikator, der jedoch nur zusätzlich zu einem anderen der oben genannten Indikatoren verwendet werden sollte. Dieser Indikator wird eine bestehende Stimmung verstärken oder Zweifel an einer Prognose aufkommen lassen. Wenn die Kurven dieses Indikators über der Hochzone liegen, zeigt dies eine Überkaufssituation und eine Überbewertung des Kryptowährungskurses an. Wir erwarten daher eine schnelle Abwärtswende. In umgekehrter Richtung und wenn die RSI-Kurven unterhalb der Medianzone liegen, deutet dies auf eine Überverkaufssituation und damit auf eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Rückkehr zu einem Aufwärtstrend hin.

Unabhängig davon, welche technischen Indikatoren Sie bei der Durchführung technischer Analysen eines Kryptowährungskurses verwenden möchten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es umso einfacher zu lesen ist, je vollständiger und anpassbarer die von Ihnen verwendeten Grafiken sind. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Ihren Broker sorgfältig nach der Qualität der Grafiken seiner Handelsplattform auszuwählen.

 

Wie man eine gute fundamentale Analyse des Wechselkurses von Kryptowährungen durchführt:

Wir haben gerade gemeinsam die Bedeutung der technischen Analyse im Rahmen des Krypto-Währungshandels an der Börse gesehen. Aber während Charts und ihre Indikatoren für diese Art von spekulativen Vermögenswerten unerlässlich sind, ist es auch wichtig, aktuelle Ereignisse und fundamentale Daten im Allgemeinen zu berücksichtigen, bevor Sie Ihre Positionen auf dem Markt einnehmen.

Da Kryptowährungen eine neue Art von Vermögenswerten sind, sind sie für Investoren besonders attraktiv, zumal die ersten dematerialisierten Währungen wie Bitcoin erfolgreich waren. Die Popularität einer Kryptowährung in der Öffentlichkeit ist daher sehr oft mit einem positiven Anstieg des Börsenkurses verbunden. Wir stellen fest, dass, wenn es in den Nachrichten viel um eine dieser Kryptowährungen geht, diese auf dem Markt und umgekehrt für Kryptowährungen geschätzt werden, die von den Medien nicht oder nur selten erwähnt werden. Dieses Phänomen betrifft natürlich auch die Exits neuer virtueller Währungen, die eine mehr oder weniger starke Medienpräsenz genießen, die ihren Startpreis und ihre kurzfristige Entwicklung fast direkt bestimmt.

Wie bei Aktien, die mit zunehmender Anzahl von Wertpapieren auf dem Markt mit Sicherheit preislich steigen werden, hängt auch der Preis von Kryptowährungen stark vom Volumen der am Markt im Umlauf befindlichen Einheiten ab. So werden die am weitesten verbreiteten Kryptowährungen, die ein höheres Volumen haben oder schnell ansteigen, tendenziell mehr Interesse bei den Anlegern wecken und somit ihre Wechselkurse steigen lassen.

Wie Sie hier verstanden haben, ändert sich der Verlauf einer bestimmten Kryptowährung und damit ihr Wert oft auf Kosten anderer. Es besteht ein starker Wettbewerb zwischen den verschiedenen dematerialisierten Währungen auf dem Markt, und es zeigt sich, dass, wenn der Kurs einer dieser Kryptowährungen stark ansteigt, der Kurs ihrer Hauptkonkurrenten tendenziell sinkt. Dies ist auf das mangelnde Interesse der Investoren an diesem Bereich von einer virtuellen Währung zur anderen zurückzuführen.

Schließlich bleibt einer der wichtigsten Fundamentalindikatoren für Kryptowährungen die negative Nachricht, insbesondere bei Hacking oder privater Datensicherheit. Es versteht sich von selbst, dass der geringste Fehler im System zur Verschlüsselung und Verschlüsselung von Daten und Austauschen mittels Kryptowährungen erhebliche und negative Auswirkungen nicht nur auf den Wechselkurs der betreffenden Währung, sondern auch auf alle virtuellen Währungen auf Basis der Blockchain-Technologie haben würde.

Unabhängig davon, welche positiven oder negativen Auswirkungen diese fundamentalen Indikatoren auf den Preis einer Kryptowährung haben mögen, müssen diese Ereignisse als interessante Einstiegspunkte in den Markt betrachtet werden, wenn die Daten aus der technischen Analyse konsistent sind. Dies gibt Ihnen alle Möglichkeiten, eine effektive Strategie zu entwickeln.