HENKEL

Henkel-Aktie kaufen

--- Anzeige ---
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
 
Grafik bereitgestellt von Tradingview

Börsennotierte Aktien von Unternehmen aus der Chemiebranche liegen im Allgemeinen im Trend und werden von Tradern, die online Wertpapiere kaufen und verkaufen sehr geschätzt. Wir stellen Ihnen hier die Aktie des deutschen Henkel-Konzerns näher vor, die an der Börse sehr beliebt ist. Zusätzlich erhalten Sie präzise Informationen über die Aktivitäten dieses Unternehmens, eine Analyse der historischen Kurse sowie den Kurs in Echtzeit.  

Faktoren, die den Kurs dieses Vermögenswerts beeinflussen können:

Analyse Nummer 1

Alle Anstrengungen, die Henkel unternimmt, um seine Marketingstrategie weiterzuentwickeln, da dies die Präsenz des Unternehmens verbessern und damit den Umsatz steigern könnte.

Analyse Nummer 2

Die Entwicklung neuer Produkte und alle Unternehmensübernahmen, welche auf eine Ausweitung des Produktportfolios und damit auf die Vergrößerung der Zielgruppe abzielen.

Analyse Nummer 3

Wichtig sind darüber hinaus alle Innovationen von Konkurrenten von Henkel sowie mögliche Veränderungen der Marktanteile aller Unternehmen dieser Branche.

Analyse Nummer 4

Die Preispolitik des Wettbewerbs ist ebenfalls ein Faktor, den man berücksichtigen sollte, da die Wettbewerbsfähigkeit ein zentrales Thema in dieser Branche und folglich auch bei Henkel ist.

Analyse Nummer 5

Zuletzt ist zu beobachten, ob sich die Gewohnheiten und Vorlieben der Konsumenten beziehungsweise deren Einkommen und Kaufkraft verändern.

--- Anzeige ---
Traden Sie jetzt die Henkel-Aktie!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs bei Plus500 traden

Informationen über den Henkel-Konzern

Der Henkel-Konzern gehört weltweit zu den größten Unternehmensgruppen im Bereich der Chemie. Das Unternehmen ist in diversen Bereichen tätig, wozu im Wesentlichen Reinigungsprodukte und Klebstoffe für die Industrie sowie Reinigungs- und Pflegeprodukte, Körperpflegeprodukte und Klebstoffe für Endverbraucher zählen.

Der größte Teil des Umsatzes wird dabei neben Europa in Nordamerika, Asien und im Mittleren Osten erzielt.

Die Henkel-Aktie notiert zurzeit im Prime Standard der Deutschen Börse AG und ist Bestandteil bei der Berechnung des Aktienindex DAX 30.

 

Die wichtigsten Konkurrenten von Henkel

Um die mögliche Entwicklung des Henkel-Konzerns in den kommenden Jahren abschätzen zu können, sollte man dessen wichtigste Konkurrenten genau kennen. Nachfolgend ein Überblick.

 

Partner des Henkel-Konzerns

Nach dem Überblick über die Konkurrenten von Henkel erhalten Sie nachfolgend zwei Beispiele für strategische Partnerschaften, die das Unternehmen in der jüngeren Zeit eingegangen ist.

 

Wirtschaftliche und finanzielle Entwicklung des Unternehmens Henkel

Um die historischen Börsencharts der Henkel-Aktie besser interpretieren zu können, kann man diese mit den folgenden fundamentalen Daten abgleichen.

Häufig gestellte Fragen

Wie verteilen sich die Aktivitäten von Henkel in geografischer Hinsicht?

Der Unternehmenssitz von Henkel liegt in Düsseldorf, weltweit gibt es über 180 Produktionsstandorte. Der Umsatz verteilt sich auf folgende geografische Regionen: Europa (45,1 %), Nordamerika (26,4 %), Asien-Pazifik-Region (15,5 %), Naher Osten und Afrika (6,5 %) sowie Lateinamerika (6,5 %). Der Konzern beschäftigt Mitarbeiter unterschiedlichster Nationalitäten.

Wie viele Marken gehören zum Henkel-Konzern?

Zurzeit besitzt der Konzern weltweit die Rechte an 750 Marken. Darunter findet man international bekannte Marken wie Fa oder Loctite, aber auch Marken wie Biff oder Der General, die man nur in bestimmten Ländern oder Regionen kennt. Die Marken verteilen sich auf die diversen Segmente, in denen Henkel aktiv ist. Dazu gehören Wasch- und Reinigungsmittel, Klebstoffe, Körperpflegeprodukte, Kosmetika, Dichtstoffe und Funktionsbeschichtungen für Industriekunden. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass der Konzern das Markenportfolio reduzieren will.

Welche Indikatoren sollte man für die Analyse der Henkel-Aktie heranziehen?

Für die Kursanalyse der Henkel-Aktie sollte man einerseits technische Indikatoren aus den Börsencharts heranziehen, andererseits aber auch Indikatoren aus der Fundamentalanalyse. Letztere basiert auf der Untersuchung und Interpretation von Ereignissen und Publikationen, die möglicherweise einen Einfluss auf die Entwicklung des Aktienkurses haben.

--- Anzeige ---
Traden Sie jetzt die Henkel-Aktie!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFDs bei Plus500 traden