GAZPROM

Gazprom-Aktie: Kurs- und Preisanalyse vor dem Kauf

--- Anzeige ---
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
 
Grafik bereitgestellt von Tradingview

Bevor Sie auf den Kurs der Aktie des Gazprom-Konzerns traden, sollten Sie alle Informationen kennen, die Sie für die Erstellung der notwendigen Analysen des Wertpapiers benötigen. In diesem Artikel über die börsennotierte Aktie erhalten Sie detaillierte Angaben über die Aktivitäten und Umsatzquellen des Unternehmens, über die wichtigsten Konkurrenten der Branche sowie Beispiele für Partnerschaften aus der jüngeren Vergangenheit. Sie erfahren, welche Punkte sich möglicherweise auf den Kurs des Wertpapiers auswirken. Diese sollten Sie im Rahmen einer Fundamentalanalyse des Wertpapiers auswerten.  

Faktoren, die den Kurs dieses Vermögenswerts beeinflussen können:

Analyse Nummer 1

Zunächst sollte man das Augenmerk darauf richten, welche Vereinbarungen Gazprom im Zusammenhang mit wissenschaftlichen und technologischen Aspekten seiner Aktivitäten abschließt. Durch entsprechende Vereinbarungen könnte Gazprom neue Technologien entwickeln, um mit deren Hilfe die Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern.

Analyse Nummer 2

Gazprom schließt regelmäßig strategische Abkommen mit großen Mineralölkonzernen und sogar mit Eisenbahngesellschaften ab, um dadurch seine Präsenz zu verbessern und neue Umsatzquellen zu erschließen.

Analyse Nummer 3

Grundsätzlich sollte man die Investitionspläne von Gazprom in eine Analyse einfließen lassen. Diese Investitionen können einerseits den Bereich Erdgas betreffen, andererseits aber auch Projekte zur Ertragssteigerung oder zur Verbesserung der Konkurrenzfähigkeit.

Analyse Nummer 4

Ein wichtiger Punkt ist darüber hinaus eine mögliche Verschärfung der Regelungen von Regierungsseite. So etwas könnte sich negativ auf die Preispolitik auswirken, die Ertragslage verschlechtern oder strategische Wachstumspläne durchkreuzen.

Analyse Nummer 5

Die meteorologischen Bedingungen in Sibirien, wo das Unternehmen einen großen Teil seiner Projekte realisiert, müssen ebenfalls einbezogen werden. Schlechte Bedingungen könnten zu Problemen bei der Produktion oder beim Transport führen und daher die Betriebskosten erhöhen.

Analyse Nummer 6

Es liegt auf der Hand, dass die Entwicklung der Märkte für Erdgas und Öl sowie die Preisschwankungen dieser beiden Rohstoffe eine zentrale Rolle spielen und die Aktivitäten von Gazprom positiv oder negativ beeinflussen können.

--- Anzeige ---
Jetzt Gazprom-Aktien traden!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs bei Plus500 traden

Allgemeine Informationen über das Unternehmen Gazprom

Damit Sie Ihre Kenntnisse über das Unternehmen Gazprom vertiefen können, erhalten Sie hier detaillierte Informationen über das Unternehmen und die wichtigsten Umsatzquellen.

Gazprom ist ein russisches Unternehmen, das in den Bereichen Erdöl und Erdgas tätig ist. Derzeit ist Gazprom das führende Unternehmen weltweit in der Förderung, Verarbeitung und Vermarktung von Erdgas.

Um die Aktivitäten des Unternehmens besser einordnen zu können, sollte man die verschiedenen Geschäftsbereiche und deren Umsatzanteile kennen.

Gazprom beschäftigt zurzeit weltweit mehr als 473 800 Mitarbeiter.

 

Informationen über die Konkurrenten von Gazprom

Nach diesem Überblick über die Aktivitäten von Gazprom kommen wir nun zu den wichtigsten Konkurrenten in dieser Branche, denen der Konzern die Stirn bieten muss.

 

Strategische Allianzen des Gazprom-Konzerns

Nachdem Sie nun Informationen über die wichtigsten Konkurrenten von Gazprom haben, erfahren Sie in der Folge mehr über Verbündete des Unternehmens. Sie erhalten zwei konkrete Beispiele für strategische Partnerschaften, die Gazprom in der Vergangenheit eingegangen ist.

Häufig gestellte Fragen

Wann und wie wurde das Unternehmen Gazprom gegründet?

1965 wurde in Russland das Ministerium für Gaswirtschaft gegründet, um alle Aktivitäten rund um Prospektion, Extraktion, Transport und Distribution von Erdgas abzuwickeln. 1989 wurde das Ministerium im Rahmen einer wirtschaftlichen Strukturreform in eine Staatsholding namens Gazprom umgewandelt, aus der 1993 eine staatliche russische Aktiengesellschaft wurde. Bis 1992 wurde das Unternehmen vom späteren Ministerpräsidenten Wiktor Tschernomyrdin geleitet.

Welche Tochtergesellschaften besitzt das Unternehmen Gazprom?

Der Konzern Gazprom übt seine weltweiten Aktivitäten mithilfe diverser Tochtergesellschaften aus. Dazu zählen unter anderem Gazprom Neft, Gazprombank, Gazprom-Media, Gazprom Export, Mosenergo sowie weitere Unternehmen, die auf der ganzen Welt verteilt sind, beispielsweise auch Gazprom Germania.

Wie analysiert man die Börsencharts der Gazprom-Aktie?

Um die Börsencharts der Gazprom-Aktie zu analysieren, sollte man sich auf Realtimecharts stützen. Sie können solche Charts personalisieren und sich verschiedene technische Indikatoren gleichzeitig anzeigen lassen. Die erhaltenen Signale sollten Sie jedoch unbedingt mit den Signalen aus der Fundamentalanalyse abgleichen.

--- Anzeige ---
Jetzt Gazprom-Aktien traden!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFDs bei Plus500 traden