eBay-Aktie kaufen

 

Unter den börsennotierten Aktien, in die Sie investieren können, gibt es einige Namen, die heutzutage populär und in aller Munde sind. Dies ist auch beim Unternehmen eBay der Fall, dessen Wertpapiere bei Privatanlegern aufgrund der hohen Liquidität und Rentabilität äußerst beliebt sind. Wenn auch Sie in eBay-Aktien investieren möchten, dann finden Sie hier einige Informationen über das Unternehmen sowie Tipps, wie Sie den Kurs dieser börsennotierten Aktien am besten verfolgen und analysieren.  

 

Tätigkeitsbereich des Unternehmens eBay

Das Unternehmen eBay ist eines der bekanntesten amerikanischen Wirtschaftsunternehmen. Es wurde 1995 von Pierre Omidyar gegründet. Aus der ursprünglichen Versteigerungswebsite ist heute das führende Internetauktionshaus mit 300 Millionen Nutzern auf der ganzen Welt geworden.

Das Businessmodell dieser Firma beruht auf den Provisionseinnahmen, die es für die durchgeführten Onlinetransaktionen kassiert. Diese Provision ist eine Vergütung für die von der Website erbrachte Präsenz und die Tools, die den Verkäufern zur Verfügung stehen, beispielsweise ein sicheres Zahlungssystem.

 

Geschichte des Unternehmens eBay

Um die Entwicklung der eBay-Aktie in der Vergangenheit besser nachvollziehen zu können, sollte man die wichtigsten prägenden Ereignisse der Unternehmensgeschichte kennen.

Ende der 90er-Jahre gesellte sich das Unternehmen zu anderen großen Namen im Bereich der neuen Technologien, wie Yahoo und Amazon, und profitierte von einer hohen Aktienmarktkapitalisierung. Doch als die sogenannte Dotcom-Blase geplatzt ist, hat auch eBay die Folgen des Börsenkrachs zu spüren bekommen.

2007 und 2008 realisierte eBay einen Umsatz von nicht weniger als 1,7 Milliarden Dollar pro Jahr, ein Umsatz, der seitdem unaufhörlich steigt.

In jüngster Vergangenheit, nämlich im Jahr 2014, hat eBay erneut die Trader mit der Lancierung eines Onlinedienstes begeistert, mit dem große Marken ihre Produkte an Endverbraucher verkaufen können: "The Plaza".

 

Die wichtigsten Konkurrenten von eBay

eBay gehört zweifellos zu den Vorreitern für Onlineverkäufe unter Privatpersonen. Inzwischen hat das Unternehmen jedoch noch weiter B-to-C-Aktivitäten entwickelt und wird heute von zahlreichen Unternehmen aus der ganzen Welt mehr oder weniger direkt bedroht. Nachfolgend eine Auflistung der Unternehmen, die im direkten Wettbewerb zu eBay stehen, damit Sie diesen Markt, seine Herausforderungen sowie die internationalen Marktplayer besser erfassen können.

  • Amazon.com, was gleichzeitig der Hauptkonkurrent von eBay ist.
  • AOL Inc.
  • Wal-Mart Stores Inc.
  • Target Corporation
  • Sears Holdings Corporation
  • Macy's Inc.
  • J. C. Penney Company Inc.
  • Costco Wholesale Corporation
  • Office Depot Inc.
  • Staples Inc.
  • OfficeMax Incorporated
  • Sam's Club
  • Buy.com Inc.
  • Yahoo! Inc.
  • MSN
  • QVC Inc.
  • Home Shopping Network
  • Bing Shopping
  • Google Inc.
  • NexTag Inc.
  • PriceGrabber.com LLC
  • Shopzilla Inc.
  • Quelle
  • Otto Group
  • Leboncoin.fr
  • PriceMinister
  • Taobao Marketplace
  • Tradus plc
  • Lotte Shopping Company Limited
  • Naver
  • 11th Street
  • Trading Post
  • OZtion
  • Aussie Bidder

 

Die wichtigsten Partner von eBay

Im Laufe der Zeit konnte eBay strategische Verbindungen zu großen Unternehmen auf der ganzen Welt knüpfen. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Partnerschaften dieses Konzerns.

2011 hat eBay beispielsweise eine Partnerschaftsvereinbarung mit Facebook unterzeichnet, um Onlinekaufangebote zu personalisieren.

2009 schloss eBay eine Partnerschaftsvereinbarung mit dem Konzern General Motors, um den Verkauf von Neuwagen auf seiner Onlineplattform zu fördern.

Im Jahr 2007 setzte eBay auf eine Allianz mit Dailymotion, wodurch eBay-Nutzer die Möglichkeit bekamen, die Beschreibungen ihrer Produkte und deren Vorteile in Videos einzubinden.

 

Kursanalyse der eBay-Aktie

Die Aktien des Unternehmens eBay notieren an der amerikanischen Börse Nasdaq und die Realtimekurse der Aktie können im Internet verfolgt werden. Blickt man zurück auf die letzten Jahre, so ist eine deutliche Steigerung des Aktienkurses festzustellen. Seit 2009 sind die Aktien von einem Tiefstwert von 10,87 Dollar auf mehr als 55 Dollar aktuell gestiegen.

Will man die zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten dieser Aktie abschätzen, so sollte man folgende Faktoren berücksichtigen: 

  • den Unternehmensumsatz
  • den Bruttoertrag
  • das Nettoergebnis
  • die Investitionen
  • die Innovationen

Selbstverständlich muss man auch die Konkurrenzsituation sowie die Entwicklung der Nachfrage auf dem Markt im Auge behalten. Aufgrund der Tatsache, dass der Stellenwert von Onlinediensten in diesem Bereich stetig steigt und sich die Verkäufe zwischen Privatpersonen kontinuierlich entwickeln, steigt auch die Nachfrage hier unaufhörlich an.

 

Vorteile und Stärken der eBay-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Eine Kaufstrategie für den Kurs der eBay-Aktie setzt voraus, dass man von der Entwicklungsfähigkeit des Unternehmens in den kommenden Jahren überzeugt ist. Um dies besser einschätzen zu können, sollte man auf jeden Fall die Stärken und Schwächen des Unternehmens eBay kennen. Ohne eine solche Analyse ist es nicht möglich, eine langfristige Strategie für dieses Wertpapier zu entwickeln. Zunächst erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten Stärken des Konzerns.

Die Geschäftstätigkeit von eBay basiert auf dem Internet; das Unternehmen hat einen der größten Onlinemarktplätze im Internet aufgebaut. Obwohl in diesem Bereich ein hoher Konkurrenzdruck herrscht, gibt es nur wenige Wettbewerber, die mit diesem Angebot rivalisieren können.

Der Grund für die wenigen wirklichen Konkurrenten ist im Geschäftsmodell von eBay zu suchen. Das Unternehmen gehörte zu den ersten, die eine Onlineplattform zum Kauf und Verkauf von Produkten eingerichtet haben. Private und gewerbliche Verkäufer können dabei ihre Produkte online vermarkten und profitieren von einem sicheren System für die Bezahlung.

eBay legt den Schwerpunkt auf Einsparungen durch Skaleneffekte. Um Umsatz zu generieren, stützt sich das Unternehmen auf die Stärken der Verkäufer und ihrer Produkte. Produktionsanlagen, Lagermanagement oder Transportrisiken sind daher keine Themen für eBay. Auf diese Weise ist die Abwicklung der Geschäftstätigkeit weniger komplex als bei einem klassischen Onlineshop.

Die Features und Tools der Plattform für den Onlinevertrieb gehören ebenfalls zu den nicht von der Hand zu weisenden Vorteilen von eBay. Die Nutzer schätzen darüber hinaus die Onlinezahlungssysteme der Plattform, zumal Bezahlung und Rückzahlung auf mehrere sichere Arten erfolgen kann. Hervorzuheben sind zudem die Features zur Lokalisierung und die Tatsache, dass die Käufer und Anbieter der Plattform über die ganze Welt verstreut sind.

Dank der inzwischen langjährigen Erfahrung im Onlinevertrieb konnte sich eBay ein starkes Markenimage aufbauen, in das die Öffentlichkeit Vertrauen setzt. All dies trägt letztendlich dazu bei, dass die Zahl der Nutzer kontinuierlich steigt.

 

Nachteile und Schwächen der eBay-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Wie erwähnt verfügt eBay also über eine Anzahl von Stärken, die auch in Zukunft zu einem weiteren Wachstum und zu einer Verbesserung der Rentabilität beitragen dürften. Vor einer Entscheidung, auf einen steigenden Kurs dieser Aktie zu setzen, sollte man sich jedoch etwas Zeit nehmen und auch die Kehrseite der Medaille – also die Schwächen des Unternehmens – betrachten. Auch wenn diese negativen Punkte nicht sehr zahlreich sind, so können sie stark ins Gewicht fallen, und alle Trader sollten sie daher in ihre Überlegungen einbeziehen. Die wesentlichen Schwächen des Unternehmens:

Obwohl der Konzern eBay von Anfang an auf eine Strategie der Skaleneffekte gesetzt hat, sind die Kosten im Laufe der Zeit immer mehr angestiegen. Dies liegt nicht zuletzt an der immer aggressiver werdenden Konkurrenz. Andere Onlinehändler versuchen, durch immer einfallsreichere und innovativere Dienstleistungen neue Kunden zu gewinnen.

Investoren, die sich für diese Aktie interessieren, bedauern mehrheitlich, dass eBay keinerlei erkennbare Wachstumsstrategie verfolgt. Die Firmenleitung informiert nur sehr selten darüber, welche Anstrengungen unternommen werden, um die Aktivitäten weiterzuentwickeln. Auch über konkrete, messbare Ziele wird so gut wie nicht kommuniziert.

 

Wie erstellt man eine gute Fundamentalanalyse für den Kurs der eBay-Aktie?

In der Folge erfahren Sie mehr über die Chancen und Risiken, die sich eBay in den kommenden Jahren bieten bzw. mit denen das Unternehmen konfrontiert sein könnte. Diese Punkte sollte man bei einer Fundamentalanalyse des Wertpapiers in seine Überlegungen einbeziehen.

Die weltweit steigende Anzahl von Menschen mit Mobiltelefon könnte eine Wachstumschance für eBay darstellen, da das Unternehmen eine mobile App anbietet und auch das Zahlungssystem an moderne Mobilgeräte wie Smartphones angepasst ist. Bereits heute werden die meisten Käufe via Mobiltelefon abgewickelt, und eBay dürfte zu den Unternehmen gehören, die davon am meisten profitieren.

Zu den Chancen von eBay gehört auch die Tatsache, dass sich das Unternehmen zu einer richtigen Einzelhandelsplattform entwickelt hat, auf der nicht mehr nur gebrauchte, sondern immer mehr neue Ware angeboten wird. Die riesige Kundendatenbank ist ein Faktor, der den Erfolg garantieren und eBay in die Lage versetzen dürfte, die anderen spezialisierten Onlinehändler hinter sich zu lassen.

eBay setzt zudem auf eine Akquisitionsstrategie, in deren Rahmen der Konzern mittel und langfristig andere Unternehmen übernimmt, um das Produkt- und Dienstleistungsspektrum kontinuierlich zu erweitern. Alle derartigen Aktivitäten sowie die Gründung von Joint Ventures sollte man daher genau im Auge behalten.

eBay unternimmt Anstrengungen, um sich in Schwellenmärkten auf der ganzen Welt zu positionieren und den Onlinehandel in vielversprechenden Ländern wie Indien weiterzuentwickeln. Auch eine stärkere Verankerung in Europa wird angestrebt.

Was die Risiken angeht, so sollte man genau darauf achten, ob die Sicherheit der persönlichen Kundendaten gewährleistet ist. eBay verfügt über äußerst sensible Zahlungsdaten und die Plattform ist ein beliebtes Angriffsziel von Hackern.

Was die Konkurrenz angeht, muss das Unternehmen mehr und mehr gegen lokale Anbieter kämpfen, die ihre Produkte ebenfalls zu niedrigen Preisen anbieten und gleichzeitig von geringeren Transportkosten und einer besseren Marktkenntnis profitieren. Amazon ist nach wie vor einer der aggressivsten Wettbewerber und vergrößert seit einigen Jahren seinen Marktanteil kontinuierlich.

Da eBay einen großen Teil seines Umsatzes im Ausland erwirtschaftet, können Wechselkurse und deren Schwankungen das Wachstum von eBay entscheidend bremsen. Alle Umsätze außerhalb der USA werden in Dollar umgerechnet, was bei einem ungünstigen Wechselkursverhältnis nachteilig sein kann.

 

Bewertung: 3.75 44 Rezensionen

Wo und wie tradet man auf den Kurs der eBay-Aktie ?

Mit CFDs (Contracts for Difference), die von Maklern angeboten werden, können Sie in den Kurs der eBay-Aktie investieren. Sie können eine Kauf- oder Verkaufsposition auf dieses Wertpapier zeichnen und dafür die zahlreichen Tools und Features nutzen, um ausgefeilte Strategien zu entwickeln.

Jetzt mit eBay-Aktien handeln
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.