Erfahrungen mit Plus500

Der Broker Plus500 wurde 2008 gegründet und hat sein Dienstleistungsangebot für die Investition an der Börse seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Durch seine innovativen Angebote und hochwertigen Dienstleistungen hebt er sich entscheidend von der Konkurrenz ab. Plus500 fällt in die Kategorie der Dealing-Desk-Broker und hat sich auf die Investition mit CFDs in diverse finanzielle Vermögenswerte (darunter wichtige börsennotierte Aktien) spezialisiert.  

Mit Plus500 Handeln
Erfahrungen mit Plus500
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 80.6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bewertung: 3.67 15 Rezensionen

 

Plus500: ein regulierter und von zahlreichen Finanzbehörden zugelassener Broker

Plus500 bietet den unschlagbaren Vorteil, dass er Lizenzen von mehreren Aufsichtsbehörden besitzt, die mit der Kontrolle des Finanzmarktes betraut sind.

Wenn Sie sich bei diesem Makler registrieren, können Sie darauf vertrauen, dass er die gültigen Regelungen einhält, vor allem was die Sicherheit der Transaktionen angeht. Das Unternehmen Plus500 notiert seit mehreren Jahren an der London Stock Exchange.

 

Bedingungen für die Eröffnung eines Kontos bei Plus500

Um beim Broker Plus500 ein Tradingkonto zu eröffnen, füllen Sie ganz einfach einen Onlinefragebogen aus, in den Sie Ihre persönlichen Daten eingeben. Bevor Sie mit der Investition in die Finanzmärkte beginnen können, müssen Sie selbstverständlich eine Einzahlung leisten.

Es ist wichtig, sich sorgfältig zu überlegen, wieviel Kapital für die Ersteinzahlung zur Verfügung steht, damit man noch ausreichend Geld für die täglichen Ausgaben hat. Die Mindesteinzahlung bei Plus500 beträgt 100 €.

Sobald Sie sich auf der Plattform von Plus500 registriert haben, können Sie in Ihrem persönlichen Bereich in die Börse, in Rohstoffe oder in Devisen investieren. Der Broker bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, zunächst ein kostenloses Demonstrationskonto zu nutzen. Mit diesem Konto investieren Sie zwar zu den realen Marktbedingungen, aber nur mit einem virtuellen Kapital, sodass Sie die Spekulation üben können, ohne Ihr eigenes Kapital zu riskieren. Wenn Sie sich sicher fühlen, wechseln Sie in den klassischen Tradingmodus und damit in Ihr richtiges Konto.

Notwendige Dokumente, um ein Tradingkonto bei Plus500 eröffnen zu können

Der Broker Plus500 hat das Recht, bei der Onlineregistrierung bestimmte Dokumente zu verlangen, um die Sicherheit der Transaktionen seiner Kunden auf der Plattform gewährleisten zu können. Zu diesen Dokumenten zählen:

  • Ein Ausweis oder ein anderes von einer Regierung ausgestelltes Dokument mit Foto, Ausweisnummer, Familiennamen, allen Vornamen, Geburtsdatum und Geburtsort. Selbstverständlich muss dieses Ausweispapier gültig sein, es darf also nicht abgelaufen sein.
  • Ein Wohnsitznachweis mit vollständigem Namen und Adresse. Dieser Nachweis muss von einem Finanzinstitut, einem Versorgungsunternehmen, einer Regierungsbehörde oder einer Justizbehörde stammen. Infrage kommen beispielsweise ein Kontoauszug, eine Kreditkartenabrechnung, eine Strom-, Wasser- oder Gasrechnung, ein Steuerbescheid (Einkommenssteuer oder Grundsteuer), eine Telefon- oder Internetrechnung. Das Dokument darf allerdings nicht älter als 3 Monate sein.
  • Plus500 hat das Recht, die Herkunft des Kapitals gegebenenfalls zu überprüfen und dafür die Vorlage bestimmter Dokumente (Kreditkarte, Kreditkartenabrechnung, Kontoauszug) zu verlangen. Akzeptiert werden in der Regel Kopien oder Scans.

Sie können Ihr Tradingkonto bei diesem Broker erst dann nutzen, wenn dieser die Informationen überprüft hat. Denken Sie daran, die entsprechenden Dokumente einzuscannen, bevor Sie das Onlineformular für die Registrierung ausfüllen.

 

Die Spreads von Plus500 gehören zu den niedrigsten auf dem Markt

Dank des Status als Dealing-Desk-Broker kann Plus500 die Höhe der Spreads selbst festlegen und muss sich nicht nach der Menge der international platzierten Orders richten. Seine Strategie basiert auf niedrigen Spreads, was natürlich die bei ihm registrierten Nutzer freut, da geringere Kosten für die Transaktionen anfallen.

 

Die diversen Tradingplattformen des Brokers Plus500

Plus500 ist ein sehr technologieorientierter Broker, der seinen Usern mehrere Tradingplattformen anbietet, von denen jede überaus innovative und praktische Features bietet.

Die offizielle Plattform von Plus500 nennt sich WebTrader. Sie wird online genutzt, es muss also keine Software heruntergeladen und installiert werden. Von der Website des Maklers gelangt man direkt auf die Plattform WebTrader. Diese Plattform verfügt über praktische Funktionen, die das Investieren so einfach und angenehm wie möglich gestalten.

Die Plattform Windows Trader basiert dagegen auf einer Software, die man herunterladen und auf einem Computer oder Tablet installieren muss. Dafür ist jedoch das System Windows von Microsoft notwendig. Ansonsten bietet diese Tradingplattform dieselben unverzichtbaren Tradingtools und Features wie die Plattform WebTrader.

Seit einiger Zeit bietet Plus500 seinen Nutzern diverse Applikationen an, mit denen man von einem Smartphone oder Tablet aus traden kann. Der Funktionsumfang dieser spezifischen Plattformen ist gegenüber den Internetplattformen eingeschränkt, es gibt sie jedoch sowohl für iOS als auch für Android, daher sind sie mit den meisten gängigen Mobiltelefonen kompatibel.

Selbstverständlich gelangen Sie mit Ihren persönlichen Zugangsdaten auf jede dieser Plattformen und können daher mehrere gleichzeitig nutzen, was den Tradingkomfort und die Möglichkeiten erhöht.

 

Tools und Features von Plus500

Plus500 bietet diverse praktische Features, mit denen man das Risiko besser im Griff behalten und Erfahrungen sammeln kann. Nachfolgend einige Beispiele.

  • Eine personalisierbare Hebelwirkung: Für jede Ihrer Positionen können Sie zwischen einem niedrigen und einem hohen Hebel wählen. Bei jeder Transaktion werden Ihnen Hebel angeboten, die automatisch die Höhe Ihres Kapitals und den Gesamtwert aller Positionen berücksichtigen. Dies hilft, Verluste zu vermeiden, die Ihr Gesamtkapital übersteigen.
  • Stop-Loss-Orders und Take-Profit-Orders: Mit diesen Tools können Sie selbst bestimmen, bei welcher Gewinn- oder Verlusthöhe eine Position geschlossen wird. In diesem Fall müssen Sie die Kursentwicklung nicht ständig in Echtzeit verfolgen; Sie vermeiden zu hohe Verluste und verpassen nicht die Chance auf eine Gewinnmitnahme. Zusätzlich können Sie noch einen garantierten Stop hinzufügen, mit dem Ihre Position bei einem genau festgelegten Preis geschlossen wird, selbst wenn der Markt ganz plötzlich erheblich fällt.
  • Preiswarnungen: Mit diesem Feature erhalten Sie einen Hinweis, sobald der Kurs eines Vermögenswertes einen von Ihnen definierten Kauf- oder Verkaufspreis erreicht. Dieser Warnhinweis führt nicht zum Schließen Ihrer Position, sondern informiert ganz einfach darüber, dass ein bestimmter Wert erreicht ist. Dann liegt es an Ihnen, zu entscheiden, was Sie tun möchten.
  • Trailing-Stop: Mit diesem Feature bleibt eine Position offen, solange sich der Kurs in die von Ihnen gewünschte Richtung bewegt. Bewegt er sich jedoch in die für Sie negative Richtung, wird die Position nach einer festgelegten Anzahl an Pips automatisch geschlossen.

 

Die Unterstützung der Trader beim Broker Plus500

Der Makler Plus500 bietet kein Lernmodul für das Onlinetrading im eigentlichen Sinn an. Neue Trader sind aber trotzdem nicht auf sich allein gestellt, da sie regelmäßig von einem Berater unterstützt werden.

Darüber hinaus bietet der Broker einen Onlinesupport, der rund um die Uhr erreichbar ist und Fragen in mehreren Sprachen beantwortet. Der technische Support ist ebenfalls gut erreichbar.

Zum Üben können Sie zunächst ein kostenloses Demokonto nutzen und damit das Trading ausprobieren, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen. Dies ermöglicht Ihnen, verschiedene Strategien zu testen, bevor Sie sich mit Ihrem eigenen Kapital in das Abenteuer des Tradings an der Börse stürzen.

 

Die verschiedenen Vermögenswerte im Angebot von Plus500

Der Broker Plus500 bietet Ihnen die Möglichkeit, mit einem breiten Spektrum an sehr unterschiedlichen Vermögenswerten zu traden. Dazu gehören mehrere Hundert deutsche, europäische und internationale Aktien, auf die Sie mit CFDs spekulieren können, sowie andere Vermögenswerte (z. B. 23 Indizes aus der ganzen Welt, rund 60 Währungspaare und 17 Rohstoffe).

Auch ETF (Exchange Traded Funds), Optionen und Kryptowährungen, wie den Bitcoin, hat dieser Makler im Angebot.

 

Einzahlungen und Auszahlungen beim Broker Plus500

Für Einzahlungen auf der Plattform des Brokers Plus500 können Sie verschiedene Zahlungsmittel nutzen. Einzahlungen sind beispielsweise per Kreditkarte (Visa, Mastercard), mit einer elektronischen Geldbörse (PayPal, Skrill) oder per Banküberweisung möglich. Die Mindesteinzahlung beträgt, wie bereits erwähnt, 100 €.

Für die Auszahlungen von Ihrem Konto bei Plus500 fallen keine Gebühren an. Sie erfolgen im Allgemeinen per Banküberweisung auf das Konto, von dem Sie die Einzahlung geleistet haben. Es ist jedoch möglich, eine andere Bankverbindung anzugeben und das Geld auf ein anderes Konto überweisen lassen. Für Auszahlungen müssen Sie allerdings bestimmte Dokumente, wie einen Ausweis und einen Wohnsitznachweis, vorweisen.

 

Unsere Erfahrungen mit dem Broker Plus500

Der Broker Plus500 bietet Privatanlegern, die in die Finanzmärkte investieren möchten, zahlreiche Vorteile. Zum einen bietet er sehr attraktive Spreads. Dank seines Status als Dealing-Desk-Broker, durch den er die Spreads selbst festlegen kann, positioniert er sich als einer der günstigsten Makler auf dem Markt.

Eine weitere Stärke liegt darin, dass dieser Broker von mehreren Finanzbehörden zugelassen ist. Wenn Sie sich bei ihm registrieren, müssen Sie also keine Betrügereien befürchten. Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten, Ihres Kapitals und der Finanztransaktionen ist ebenfalls gewährleistet.

Aufgrund dieser beiden Pluspunkte wurde Plus500 2016 als einer der besten Broker eingestuft. Dies sind jedoch nicht die einzigen Stärken des Maklers, der in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet wurde. Plus500 verfügt über drei innovative Plattformen, die interessante Tools im Hinblick auf das Risikomanagement bieten. Sie haben bei ihm Zugriff auf zahlreiche Vermögenswerte, darunter Hunderte internationale Aktien.

Es liegt in der Natur der Sache, dass der Broker nicht nur Vorteile bietet. Zu den Schwächen zählt die im Vergleich zu anderen Brokern relativ lange Bearbeitungszeit für Auszahlungen.

Abgesehen davon können wir Ihnen diesen Broker nur empfehlen. Er wird Ihre Erwartungen sicherlich erfüllen und Ihnen eine wirklich außergewöhnliche Tradingerfahrung bieten.

Ein Konto bei Plus500 eröffnen

Um bei Plus500 ein Konto zu eröffnen, müssen Sie nur das entsprechende Formular auf der Website ausfüllen und Ihre persönlichen Daten eintragen. Danach haben Sie Zugriff auf die Finanzmärkte.

Mit Plus500 Handeln*
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 80.6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.