ALBEMARLE

Albemarle-Aktie: Kurs- und Preisanalyse vor dem Kauf

--- Anzeige ---
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
 
Grafik bereitgestellt von Tradingview

Bevor Sie damit beginnen, online eine Position auf den Kurs der Albemarle-Aktie zu zeichnen, sollten Sie sich zunächst mithilfe der Informationen in diesem Artikel mit dem Unternehmen und seinem wirtschaftlichen Umfeld vertraut machen. Ein profundes Wissen über das Albemarle, die Aktivitäten und Umsatzquellen sowie die Konkurrenten und Partner hilft dabei, den Kurs der Aktie stichhaltig zu analysieren und auf dieser Basis erfolgversprechende und stimmige Positionen zu zeichnen. Darüber hinaus erfahren Sie, welche aktuellen Nachrichten und Veröffentlichungen für eine gute Fundamentalanalyse des Wertpapiers relevant sind.  

Faktoren, die den Kurs dieses Vermögenswerts beeinflussen können:

Analyse Nummer 1

Man sollte die Industriesektoren genau beobachten, aus denen die Kunden von Albemarle stammen. Deren Wachstum ist bestimmend für die Nachfrage und somit die langfristige Entwicklung des Unternehmens.

Analyse Nummer 2

Sollte Albemarle neue Produktionsverfahren oder Transformationsprozesse für Produkte entwickeln, so gibt dies in der Regel wertvolle Hinweise auf die Umsatzentwicklung des Unternehmens.

Analyse Nummer 3

Die direkten Konkurrenten von Albemarle und die Entwicklung ihrer Marktanteile sowie alle anderen Nachrichten, die sich auf den Markt auswirken, sind zentrale Elemente.

Analyse Nummer 4

Alle strategischen Abschlüsse von Albemarle (z. B. Partnerschaftsvereinbarungen, Übernahmen, Abtretungen) sind hilfreiche Indikatoren und daher genau zu überwachen.

Analyse Nummer 5

Zuletzt darf man nicht vergessen, die Finanzergebnisse von Albemarle zu analysieren und mit den Vorhersagen der Analysten sowie den fixierten Unternehmenszielen abzugleichen.

--- Anzeige ---
Jetzt Albemarle-Aktien traden!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs bei Plus500 traden

Allgemeine Informationen über das Unternehmen Albemarle

Zunächst erhalten Sie einige Informationen über das Unternehmen Albemarle und seine Geschäftstätigkeit. Mithilfe dieser Angaben können Sie dann die Wachstumschancen des Konzerns besser abschätzen.

Die Albemarle Corporation ist ein amerikanischer Konzern, der im Bereich Spezialchemie tätig ist. Abnehmer der Produkte sind Erdölraffinerien, Energieerzeuger, Hersteller von Elektronikartikeln für Endkunden, Bauunternehmen, Automobilhersteller und Pharmazieunternehmen. Auch Pflanzenschutzprodukte und Produkte für die Lebensmittelsicherheit gehören zum Produktspektrum von Albemarle.

Um die Aktivitäten von Albemarle besser einordnen zu können, kann man sie in verschiedene Geschäftsbereiche einteilen. Nachfolgend eine Übersicht nach dem Umsatzanteil.

Zurzeit besitzt der Konzern Albemarle 31 Produktionsstätten auf der ganzen Welt und realisiert etwa 76,1 % des Umsatzes außerhalb der Vereinigten Staaten. Das Unternehmen beschäftigt rund 6000 Mitarbeiter.

 

Informationen über die Konkurrenten von Albemarle

Nachfolgend erhalten Sie einige Angaben zu den Hauptkonkurrenten von Albemarle.

 

Strategische Allianzen des Konzerns Albemarle

Als Nächstes erfahren Sie anhand von zwei konkreten Beispielen mehr über die strategischen Allianzen, die Albemarle abschließt.

Häufig gestellte Fragen

Wie ist die geografische Verteilung des Umsatzes von Albemarle?

Albemarle realisiert einen großen Teil seines Umsatzes außerhalb der Vereinigten Staaten. Nur ein Umsatzanteil von 23,9 % entfällt auf den amerikanischen Markt. Der wichtigste Markt nach den USA ist mit einem Anteil von 12,9 % des Umsatzes Südkorea. Es folgen China (9,9 % des Umsatzes) und Japan, wo der Konzern 9,1 % des Umsatzes erwirtschaftet. Die restlichen 44,1 % des Umsatzes verteilen sich auf andere Länder der Erde.

Woher weiß man, ob der Kurs der Albemarle-Aktie steigen oder sinken wird?

Um nachvollziehen zu können, wie sich der Kurs der Albemarle-Aktie in den kommenden Monaten, Wochen oder sogar über einen noch kürzeren Zeitraum verhalten wird, sollten Sie in der Lage sein, das Wertpapier mithilfe der verschiedenen Analysemethoden zu untersuchen. Dabei handelt es sich einerseits um die Fundamentalanalyse, die auf aktuellen Nachrichten und Informationen basiert, und andererseits um die technische Analyse. Letztere stützt sich im Wesentlichen auf Börsencharts und technische Volatilitäts- sowie Trendindikatoren.

Auf welche Weise kann man in die Albemarle-Aktie investieren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in den Kurs der Albemarle-Aktie zu investieren. Sie können dafür entweder Wertpapiere des Unternehmens kaufen und in Ihr Aktienportfolio aufnehmen oder die Aktie mit sogenannten Contracts for Difference (CFDs) traden. Solche Differenzkontrakte sind online zugänglich und bieten den Vorteil, dass man mit ihnen sowohl auf einen steigenden als auch auf einen sinkenden Kurs traden kann.

--- Anzeige ---
Jetzt Albemarle-Aktien traden!
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFDs bei Plus500 traden