Bewertung: 4.17 12 Rezensionen
 

Syngenta-Aktie kaufen

Es gibt mehrere große Unternehmen ausdem Bereich der Landwirtschaft, die an der Börse notieren und deren Wertpapiere zahlreiche Investoren anziehen. Dies ist auch bei der Syngenta-Aktie der Fall, die wir Ihnen hier detailliert vorstellen. Sie erhalten Informationen über die Aktivitäten dieses Konzerns und den Kurs in Echtzeit sowie eine technische Analyse des Kursverlaufs der letzten Jahre.

 

Informationen über den Syngenta-Konzern

Der Syngenta-Konzern gehört zu den größten Herstellern von chemischen Pflanzenschutzmitteln weltweit. Neben Pflanzenschutzmitteln produziert das Unternehmen auch Saatgut und Zierpflanzen.

Syngenta erwirtschaftet den größten Teil des Umsatzes in den Regionen Europa, Afrika und Mittlerer Osten, ist aber auch auf dem lateinamerikanischen und dem nordamerikanischen Markt sowie in der Asien-Pazifik-Region tätig.

 

Die wichtigsten Konkurrenten von Syngenta

Syngenta zählte heute auf internationaler Ebene zu den Marktführern im Bereich Agrochemie und Saatgut. Will man eine stichhaltige Fundamentalanalyse der Aktie dieses Unternehmens erstellen, so muss man unbedingt die Konkurrenten miteinbeziehen, auf die Syngenta in diesen beiden Branchen trifft.

Was die Agrochemie angeht, so ist Syngenta zurzeit weltweit die Nummer eins. Auf den Plätzen zwei, drei und vier folgen Bayer, BASF und Dow AgroSciences, gefolgt von Monsanto, DuPont, Adama, Nufarm, Sumimoto Chemical und Arysta LifeScience.

Im Bereich von Saatgut für die Landwirtschaft liegt Syngenta weltweit auf dem dritten Platz hinter Monsanto und DuPont. Hinter Syngenta folgen die Unternehmen Limagrain, Land O’Lakes, KWS Saat, Bayer, Dow Chemical, Sakata und Takii & Company.

Um erfolgreich in die Syngenta-Aktie zu investieren, ist es also ratsam, die verschiedenen Konkurrenzunternehmen und die Veränderungen ihrer Marktanteile genau zu beobachten. Informationen über diese Unternehmen erhalten Sie entweder auf unserer Website oder bei Ihrem Broker.

 

Die wichtigsten Partner von Syngenta

Syngenta ist unter anderem deswegen bekannt, weil das Unternehmen es verstanden hat, eine ausgefeilte Bündnisstrategie zu entwickeln und in den Hauptgeschäftsbereichen strategische Partnerschaften einzugehen.

  • Seit 2009 arbeitet Syngenta in der Herstellung von Biotreibstoffen aus Enzymen mit dem französischen Biotechnologieunternehmen Protéus zusammen.
  • 2015 hat sich Syngenta im Rahmen einer Partnerschaft mit dem holländischen Unternehmen DSM zusammengeschlossen. Ziel ist es, gemeinsam biologische Lösungen aus Mikroorganismen für die Landwirtschaft zu entwickeln und zu vermarkten.
  • Darüber hinaus sind Syngenta und der Konzern DuPont seit 2015 ebenfalls Partner. Gemeinsam haben diese Unternehmen ein neues Molekül entwickelt, das sich zurzeit in der Testphase befindet und bis 2023 auf den internationalen Märkten eingeführt werden soll.

 

Kursanalyse der Syngenta-Aktie

Die Syngenta-Aktie notiert zurzeit an der SIX Swiss Exchange und fließt in die Berechnung des Aktienindex FTSE Eurotop 100 ein.

Die Analyse des Kursverlaufs der Syngenta-Aktie in den Börsencharts der letzten zehn Jahre zeigt eine starke Volatilität mit zahlreichen Spitzenwerten auf, beispielsweise im Juni 2008, im Februar 2010, im März 2013 und im Juni 2015. Zurzeit schwankt der Kurs des Wertpapiers um den Wert von 400 CHF herum.

 

Wirtschaftliche und finanzielle Entwicklung des Unternehmens Syngenta

Nachfolgend erhalten Sie Informationen über einige Meilensteine in der finanziellen und wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens Syngenta, damit Sie die Börsencharts besser interpretieren können.

  • Das Unternehmen entsteht 2000 aus der Fusion der Agrarsparten der Pharmakonzerne AstraZeneca und Novartis. Das so gegründete Unternehmen wird Syngenta genannt.
  • Im Mai 2015 macht der Konzern Monsanto für Syngentaein Übernahmeangebot in Höhe von 45 Milliarden Dollar. 45 %sollen in bar und 55 % in Form von Aktien bezahlt werden. Die Führung von Syngenta lehnt jedoch das Angebot ab. Ein zweites Angebot von Monsanto wird von den Verantwortlichen von Syngenta ebenfalls abgelehnt. Sie stufen den Preis als zu niedrig ein, zumal damit zu rechnen ist, dass sich die zuständigen Wettbewerbsbehörden dem Kauf widersetzen. Im weiteren Jahresverlauf erhält Syngenta ein Übernahmeangebot von ChemChina in einer Höhe von 42 Milliarden Dollar. Das Angebot wird im Dezember 2015 auf 44 Milliarden Dollar erhöht. Erst im Mai 2017 gelingt ChemChina der Durchbruch und der Konzern kann Syngenta schließlich kaufen. Er besitzt nun eine 82-%-Beteiligung an Syngenta.
  • Im Oktober 2015 tritt der CEO von Syngenta zurück. Er hatte diesen Posten 7 Jahre inne. Die Entscheidung wurde durch die Unzufriedenheit der Aktionäre ausgelöst, da diese es vorgezogen hätten, wenn Monsanto das Unternehmen gekauft hätte. Syngenta wird ad interim vom Finanzchef John Ramsay geführt.
  • Im Juni 2016 wird Erik Fyrwald schließlich an die Spitze des Konzerns gewählt. Er war zuvor Vorstandsvorsitzender und CEO von Univar, einem auf den Vertrieb von chemischen Produkten spezialisierten Unternehmen mit Sitz in Illinois.

Durch die Analyse der Auswirkungen dieser Ereignisse auf den Kurs der Syngenta-Aktie ist man in der Lage, zukünftige Kursschwankungen besser zu antizipieren.

Online in die Syngenta-Aktie investieren

Es ist ganz einfach, online in die Syngenta-Aktie zu investieren. Sie müssen dazu nur ein Tradingkonto auf einer Plattform eröffnen. Dann können Sie direkt auf den Börsenmarkt zugreifen und mit CFDs auf diese Aktien spekulieren.