Eine der besten Tradingplattformen
  • Plus500
  • Markets.com
  • eToro
  • XM

So investiert man online in Gold an der Börse

Es ist allgemein bekannt, dass Gold zurzeit eine der rentabelsten Investitionsmöglichkeit ist. Immer mehr Websites haben sich auf den Kauf von Gold spezialisiert, der Goldkurs ist unaufhörlich angestiegen und eine Spekulation auf diesen Kurs kann sich kurz-, mittel- und langfristig als extrem interessant erweisen.

 

Der Goldrausch und seine Ursachen

Schaut man sich die Goldkurse der Vergangenheit genauer an, so stellt man fest, dass der allgemeine Trend seit der ersten Notierung, vor allem aber seit dem Ende der Parität zwischen diesem Edelmetall und dem amerikanischen Dollar, stark nach oben ging. Dieses Phänomen lässt sich durch mehrere Faktoren erklären: 

  • Erstens ist es wichtig, zu verstehen, dass der Rohstoff Gold immer rarer wird. Aufgrund des jahrzehntelangen Abbaus sind die Vorkommen in manchen Minen erschöpft, sodass diese schließen müssen.
  • Parallel dazu steigt die weltweite Nachfrage unaufhörlich an. Dies liegt nicht an den Juwelieren, sondern an der Industrie, die Gold als Ausgangsstoff für die Herstellung bestimmter Produkte und Metallderivate einsetzt. Aufgrund der Industrialisierung zahlreicher Länder, unter anderem in Asien, benötigt die Industrie Jahr für Jahr mehr Gold.
  • Schließlich wurde Gold sowohl von privaten als auch institutionellen Investoren schon immer als ein Fluchtwert angesehen. Aufgrund dieser Tatsache steigen die Goldreserven der Banken im selben Maße an, wie die Risiken der traditionellen Finanzmärkte sich erhöhen.

Analysiert man die verschiedenen Faktoren und Entwicklungsmöglichkeiten, so wird klar, dass die Zukunft des Goldes klar vorgezeichnet ist. Es ist offensichtlich, dass sich die in der Vergangenheit beobachtete Kurssteigerung in den kommenden Jahren fortsetzen wird.

 

Die Vorteile der Investition in Gold an der Börse

In letzter Zeit haben zwar zahlreiche Investoren Gold den Rücken gekehrt, da die Preise vor einigen Jahren stark eingebrochen sind. Doch nach wie vor ist Gold eine der sichersten und interessantesten Investitionsmöglichkeiten, die es gibt. Die historischen Charts zeigen, dass der Goldkurs von langen und ausgeprägten Hausseperioden gekennzeichnet ist und sich nach ganz bestimmten und leicht auszumachenden Wellenbewegungen entwickelt. Nach jedem Tiefpunkt der Kurve ist ein neuer Aufwärtstrend zu erwarten, wie dies momentan auch der Fall ist. Der seit 2012 beobachtete Preisrückgang bei Gold wird vermutlich in absehbarer Zeit von einem neuen Kursaufschwung abgelöst werden.

Wenn man sich heute an der Börse auf Gold positioniert, dann ist dies eine langfristig interessante Anlage. Das gilt vor allem für Investoren, die andere Positionen absichern möchten. Da die weltweite Wirtschaftskrise noch nicht beendet ist und sich in den kommenden Jahren eher noch verschlimmern könnte, kann man darauf setzen, dass Gold demnächst wieder seinen bekannten Status als Fluchtwert innehaben und der Kurs erneut in die Höhe schießen wird.

Im Übrigen ist der Goldkurs besonders volatil, was ihn auch für das kurzfristige Trading interessant macht. Dazu sollte man sich einer Hebelwirkung bedienen oder binäre Optionen nutzen.

 

Die verschiedenen Möglichkeiten, in Gold zu investieren

Will man in Gold investieren, muss man nicht zwangsläufig physisches Gold kaufen und lagern, zumal dies heute immer riskanter ist. Dank der starken Kurssteigerung von Gold ist es möglich, mithilfe von Finanzinstrumenten Geld zu verdienen, ohne physisches Gold besitzen zu müssen.

Die Investition in Gold auf der Tradingplattform eines Forex-Brokers ist eine Art der Spekulation, die kurzfristig sehr interessante Renditen verspricht. Sie können nämlich mit CFDs auf die Mikrobewegungen dieses Edelmetalls setzen und sowohl à la hausse als auch à la baisse Gewinne erzielen. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall den sehr seriösen Makler Plus500.

 

So funktioniert das Trading von Gold an der Börse

Es gibt mehrere Möglichkeiten, an der Börse in Gold zu investieren. Banken bieten beispielsweise Goldkonten an, mit denen man eine bestimmte Menge Gold halten und später wieder verkaufen kann. Mit demselben Ziel können Sie auch physisches Gold kaufen und lagern. Diese beiden Möglichkeiten haben jedoch den Nachteil, dass sie mit hohen Kosten verbunden sind und dass die Rentabilität nicht sehr hoch ist.

Das Trading von Gold mit CFDs ist dagegen viel interessanter. Auf der einen Seite entstehen dafür keine besonderen Kosten und der Anleger kann mit ihrer Hilfe sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen Geld verdienen. Die Onlinemakler bieten darüber hinaus noch eine sehr interessante Hebelwirkung an, die den investierten Betrag – und damit auch die mögliche Gewinnsumme – mit 100, 200 oder 300 multipliziert.

So ist es möglich, auch mit einem geringen Kapital in nur wenigen Stunden interessante Gewinne zu erzielen.

 

Für den Onlinehandel mit Gold sollten Sie folgende Indikatoren beobachten

Um die zukünftigen Veränderungen des Goldkurses zu antizipieren, sollten Sie folgende Indikatoren beobachten: 

  • das industrielle Wachstum und dessen Prognose sowie daraus abgeleitet die weltweite Nachfrage;
  • das Verhältnis des Dollarkurses zu den anderen Devisen auf Forex;
  • die Vorräte der Zentralbanken und anderer Institutionen;
  • die Elemente der weltweiten Geldpolitik;
  • Charts, technische Analyse und die wesentlichen Niveaus von Unterstützung und Widerstand.

Wenn Sie mehr über den Goldmarkt erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen diesen umfassenden Ratgeber: Investierengold.de

CFDs für den Onlinehandel mit Gold:

Bei Forex-Brokern und Tradingplattformen für binäre Optionen können Sie Gold online traden. Mit CFDs, die auf den Forex-Tradingplattformen angeboten werden, können Sie dagegen längerfristiger in diesen Rohstoff investieren.