Bewertung: 3.80 5 Rezensionen
 

In den Kurs und Preis von Metallen an der Börse investieren

Das Trading auf dem Rohstoffmarkt ist ein guter Einstieg für Privatanleger, die noch nicht über eine ausgeprägte Tradingerfahrung verfügen. Börsennotierte Edelmetalle sind dabei ein Bereich, der ganz besonders interessant ist. Es gibt nämlich mehrere Metalle, auf deren Kurse man entweder mit CFDs spekulieren kann. Wir stellen Ihnen nachfolgend diese Metalle mit ihren wesentlichen Charakteristiken kurz vor. Außerdem erhalten Sie Zugang zu den entsprechenden Realtimekursen.

 

Die Kurse von börsennotierten Metallen

An den offenen Märkten notieren nur bestimmte Metalle; Privatanleger können nur diese Metalle handeln. Dazu gehören Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin und Palladium sowie Grundmetalle wie Aluminium, Kupfer, Zinn, Nickel, Blei und Zink.

Der Preis für diese Metalle entsteht durch den Abschluss freihändiger Verträge zwischen den Produzenten bzw. Verkaufsmittlern und den Konsumenten bzw. Kaufmittlern. Die Preise sind nicht öffentlich, auch wenn einige Institutionen aufgrund von Marktbeobachtungen Preisspannen angeben.

 

Notierung und Kurs von Edelmetallen

Edelmetalle notieren an den Finanzmärkten immer häufiger in US-Dollar pro Unze. Die Unze ist eine Einheit, die einem Gewicht von rund 31 Gramm reinem Metall entspricht. Seit 1971 die Preisbindung zwischen Gold und Dollar im Notierungssystem aufgehoben wurde, werden die Notierungen von Edelmetallen wie Platin, Silber und Palladium an verschiedenen Finanzplätzen und durch verschiedene Händler festgelegt.

Festzuhalten ist, dass die Referenznotierung für Gold und Silber von der London Buillion Market Association im Rahmen von zwei Fixings täglich festgelegt wird. Die Referenzkurse von Platin und Palladium werden ebenfalls zweimal täglich vom London Platinium and Palladium Market festgesetzt.

 

Notierung und Kurs von Grundmetallen

Grundmetalle, also Metalle, die von der Industrie als Rohstoff verwendet werden, notieren dagegen an der London Metal Exchange (LME).

Kupfer, Aluminium und Zink notieren zudem an der Shanghai Futures Exchange (SHFE).

Es ist wichtig, zu wissen, dass die Kurse aller dieser Metalle nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage entstehen. Sie können sich daher auf die Trends dieser Märkte positionieren und von den Preisschwankungen profitieren.

Als Basis für Ihre Entscheidungen sollten Sie die technische Analyse und die Fundamentalanalyse heranziehen, damit Sie die zukünftigen Preisschwankungen dieser Metalle antizipieren können.

 

Entwicklung von Kurs und Preis von Metallen an der Börse

Genauso wie bei anderen Vermögenswerten der Finanzmärkte unterliegen auch die Kurse der Metalle an der Börse den Einflüssen der Spekulation sowie anderen externen Faktoren.

Zu den Elementen, die man dabei im Auge behalten sollte, egal um welches Metall es sich handelt, gehört der Kurs des US-Dollars, da alle Rohstoffe in dieser Währung notieren.

Edelmetalle stehen aufgrund ihres Status als Fluchtwert eher im Zentrum der Spekulation, je nachdem, wie sich die anderen Märkte entwickeln. Grundmetalle unterliegen dagegen eher Einflüssen, die aus dem Wirtschaftswachstum sowie der weltweiten Lage der Industrie resultieren.

Online in den Kurs von börsennotierten Metallen investieren

Sie möchten von zu Hause aus in den Kurs von Edelmetallen oder Grundmetallen investieren? Dann zögern Sie nicht länger, sondern registrieren Sie sich bei einem qualifizierten Makler, und beginnen Sie mit der Spekulation auf diese Vermögenswerte.