Bewertung: 3.75 8 Rezensionen
 

HSBC-Aktie kaufen

Immer mehr Investoren schätzen die Spekulation auf Wertpapiere von internationalen Konzernen des Bankensektors, um von der sehr ausgeprägten Volatilität und den deutlichen Schwankungen zu profitieren. Einige Anleger ziehen es dabei vor, diese Aktien in ihr Portfolio aufzunehmen, während andere mit Derivaten auf solche Vermögenswerte spekulieren – beispielsweise mit CFDs –, um sowohl auf steigende als auch auf sinkende Kurse traden zu können.

 

Allgemeine Informationen über HSBC

Der Name des HSBC-Konzerns lautet genau genommen HSBC Holdings PLC, unter dieser Bezeichnung werden auch die Wertpapiere auf den Finanzmärkten geführt. HSBC steht hierbei für "Hong Kong &Shanghai Banking Corporation". HSBC zählt heute zu den wichtigsten Banken weltweit und ist das sechsgrößte Unternehmen auf der Welt.

 

Wichtige Börsendaten zur HSBC-Aktie:

Lasst uns allgemeinere Börsendaten zur Kursentwicklung der HSBC-Aktie zusammenfassen, die fürs Trading wichtig sind.

  • Die Aktienmarktkapitalisierung des Konzerns HSBC liegt bei 150.596,03 Mio. Euro.
  • Heute sind 20.052.734.043 HSBC-Wertpapiere auf dem Markt im Umlauf.
  • Der Kurs der HSBC-Aktie notiert im Segment A des französischen Markts Euronext Paris.
  • Das Unternehmen ist Bestandteil bei der Berechnung des französischen Aktienindex DAX 30 und gehört zu den 25 französischen Unternehmen mit den stärksten Börsennotierungen.
  • Der Hauptteil des Aktionariats ist im Privatbesitz, dennoch gehören 5,89 % der Aktien BlackRock und 2,18 % JPMorgan Chase & Co.

Dank dieser Daten werden Sie erfolgreich auf den Kurs von HSBC traden können.

 

Aufteilung der Aktivitäten und des Umsatzes des Konzerns HSBC:

Um die Ereignisse, die die Kursentwicklung der HSBC-Aktie beeinflussen mögen, genau zu identifizieren und diese Entwicklungen besser vorherzusagen, ist es wichtig, sich die Aufteilung der Aktivitäten und des Umsatzes des Unternehmens genauer anzusehen.

Der Konzern HSBC ist einer der weltweiten Marktführer im Bankbereich. Seine Aktivitäten können ihrer Wichtigkeit entsprechend in verschiedenen Divisionen aufgeteilt werden:

  • Das Privatkundengeschäft entspricht 50,3 % der Aktivitäten des Konzerns.
  • 28 % der Aktivitäten betreffen das Firmenkundengeschäft.
  • HSBC gilt auch zu 18,6 % als Investitions-, Geschäfts- und Marktbank. 
  • Schließlich sind 3,1 % der Aktivitäten im Privatbankbereich.

Aus finanzieller Sicht verwaltet der Konzern HSBC ein Kundenvermögen in Höhe von 1.000 Mrd. Euro und einen Kreditumlauf von ca. 800 Mrd. Euro.

Die geografische Aufteilung des vom Konzern HSBC erzielten Umsatzes ist auch für eine erfolgreiche Fundamentanalyse relevant. Er teilt sich so auf:

  • Mehr als 30 % des Umsatzes wird in Europa erzielt.
  • Südamerika bekommt Platz 2 mit 17,4 % des Umsatzes.
  • Nordamerika folgt mit 16,2 % des Umsatzes. 
  • In Hong Kong erzielt HSBC 15,3 % seines Umsatzes.
  • Schließlich werden 4,1 % im Mittleren Osten erzielt.

 

Einführung in die HSBC-Aktie und ihre Notierung

Der HSBC-Konzern notiert zwar bereits seit mehreren Jahren an der britischen und an der europäischen Börse, wurde jedoch erst 2010 an der Börse in Shanghai eingeführt.

Man stellt fest, dass die Wertpapiere des Unternehmens in der Vergangenheit, genauso wie die anderer Konzerne aus dem Bankensektor, starken Schwankungen sowohl nach oben als auch nach unten unterworfen waren, die durch das jeweilige Wirtschaftsklima bestimmt wurden. Nachdem die HSBC-Aktie im Jahr 2001 einen Höchstwert von über 14,80 € erreichte, fiel sie im Verlauf einer starken Krise bis 2003 auf einen Wert von rund 8,40 €. Im Anschluss stieg der Kurs bis 2006 wieder auf rund 13,40 €. Es folgte ein erneuter Trend nach unten, der diesmal länger anhielt und in dessen Verlauf das Wertpapier 2009 auf einen historischen Tiefstwert von 3,70 € sank.

Seither erkennt man zwar regelmäßige und ausgeprägte Ausschläge nach oben und unten, der generelle Trend des Kurses ist jedoch positiv.

 

Einige Ratschläge, um die HSBC-Aktie online zu traden

Wenn Sie in die Wertpapiere des HSBC-Konzerns investieren möchten, dann können Sie diese mit Bankprodukten kaufen, um Dividenden einzustreichen, oder um sie später, wenn der Kurs ausreichend gestiegen ist, wieder zu verkaufen.

Sie können jedoch auch CFDs nutzen, um auch von Kursbewegungen nach unten zu profitieren. Der HSBC-Konzern bietet alle klassischen Bankdienstleistungen an und ist daher sehr anfällig für finanzielle und wirtschaftlich schwierige Situationen auf weltweiter Ebene. Es kann sich daher manchmal als sinnvoll erweisen, auf einen kurzfristigen Kursrückgang zu setzen.

Wie tradet man auf den Kurs von HSBC?

Die HSBC-Aktie ist aktuell für alle Trader bei den erfolgreichsten Onlinemaklern auf Forex zugänglich. Wählen Sie jetzt einen davon aus.