Eine der besten Tradingplattformen
  • Plus500
  • Markets.com
  • eToro
  • XM

Die Hebelwirkung auf Forex

Eine der Besonderheiten des Forex-Handels besteht darin, dass man hier von der sogenannten Hebelwirkung profitieren kann. Was aber ist diese Hebelwirkung genau, und wie funktioniert sie?

 

Das Prinzip der Hebelwirkung auf Forex

Onlinemakler, bei denen man in den Devisenmarkt investieren kann, bieten ihren Kunden an, von einer Hebelwirkung zu profitieren. Dies bedeutet, dass man mit mehr Geld spekuliert, als man in Wirklichkeit besitzt, um die Gewinnchancen interessanter zu gestalten.

Dieser Hebel kann unterschiedlich hoch sein und liegt meist zwischen 1:100 und 1:400. Eine Hebelwirkung von 1:100 bedeutet, dass Sie Ihre Investition in ein Währungspaar mit 100 multiplizieren. Wo aber kommt dieses Geld her? Das ist ganz einfach: Der Makler selbst leiht Ihnen dieses Geld kostenlos.

 

Deshalb ist die Hebelwirkung beim Handel auf Forex unabdingbar

Um die Bedeutung dieser Hebelwirkung beim Handel auf Forex zu verstehen, muss man wissen, dass die Kursausschläge von Währungspaaren im Vergleich zu anderen Vermögenswerten wie börsennotierte Aktien sehr gering sind. Selbst mit einem beträchtlichen Investitionskapital wäre es ohne Hebelwirkung sehr schwierig, Gewinne zu erzielen.

 

Nehmen wir zur Veranschaulichung des Hebels ein konkretes Beispiel:

Gehen wir davon aus, dass Sie 100 EUR in den Kauf der Cross Rate EUR/USD zum Kurs von 1,25 Pips investieren. Beim Schließen Ihrer Position hat die Cross Rate EUR/USD 1,26 Pips erreicht. Ohne Hebelwirkung errechnet sich Ihr Gewinn wie folgt:

100 x (1,26 – 1,25) = 1

Bei dieser Transaktion würden Sie also nur einen Euro gewinnen.

Stellen wir uns nun denselben Fall vor, jedoch mit einer Hebelwirkung von 1:100. In diesem Fall spekulieren Sie mit einem Betrag von 10 000 EUR, obwohl Sie nur 100 EUR investieren. Ihr Gewinn errechnet sich wie folgt:

10 000 x (1,26 – 1,25) = 100

Statt nur 1 EUR würden Sie jetzt also 100 EUR gewinnen.

Je höher also die Hebelwirkung ist, desto höher fallen die potenziellen Gewinne aus. Aber der Hebel ist ein zweischneidiges Schwert, denn Ihre möglichen Verluste vervielfachen sich in derselben Höhe.

 

Umgang mit dem Risiko der Hebelwirkung auf Forex

Wie wir soeben ausgeführt haben, sollte der Hebel vorsichtig und auf intelligente Art und Weise genutzt werden, da die Verluste von diesem Instrument ebenfalls betroffen sind. Bei einer Hebelwirkung 1:100 wird die Höhe Ihrer Verluste ebenfalls mit 100 multipliziert. 

Im vorhergehenden Beispiel würden Sie also beim Sinken der Cross Rate EUR/USD von 1,25 auf 1,24 Pips ohne Hebelwirkung 1 EUR und mit Hebelwirkung 100 EUR verlieren. Je höher der Hebel ist, desto höher sind die möglichen Verluste. Daher ist es ratsam, die minimale Hebelwirkung zu nutzen, um das Risiko so gering wie möglich zu halten.