Bewertung: 3.71 7 Rezensionen
 

Groupon-Aktie kaufen

Unter den börsennotierten Wertpapieren, die auf Online-Tradingplattformen oder im Rahmen von Investitionsprodukten der Onlinebanken angeboten werden, gibt es einige, die erst seit kurzer Zeit an der Börse sind, jedoch aufgrund des Erfolges des emittierenden Unternehmens bereits in der Öffentlichkeit eine große Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben. Ein Beispiel hierfür ist das bekannte Unternehmen Groupon, dem es innerhalb nur weniger Jahre gelungen ist, sich einen internationalen Ruf zu erarbeiten und das mit seiner revolutionären Idee zwischenzeitlich Rekordumsätze erwirtschaftet.

 

Allgemeine Informationen über das Unternehmen Groupon

Der Name „Groupon“ sagt Ihnen vermutlich etwas, und vielleicht haben Sie auch bereits die Website besucht. Das Unternehmen wurde 2008 von einem jungen Engländer auf der Basis einer ganz einfachen Idee gegründet. Das Prinzip basiert auf einer Website für elektronischen Handel, auf der Privatkunden gebündelte Einkäufe tätigen können, d. h. sie können zu mehreren dasselbe Produkt kaufen und dadurch von einem niedrigeren Preis profitieren.

Nachdem das Angebot am Anfang lokal sehr begrenzt war, steht es heute den Einwohnern großer Städte in zahlreichen Ländern (u. a. Vereinigte Staaten, Kanada, Frankreich, Brasilien und natürlich auch Deutschland) offen. Um einen derartigen Erfolg zu haben, hat Groupon weltweit viele Websites für gebündelten Einkauf aufgekauft und in die eigene Marke integriert.

 

Einführung in die Groupon-Aktie und ihre Notierung

Im November 2011 ging Groupon zum ersten Mal mit Aktien an die Börse. Zunächst sah es so aus, als habe dieses Geschäftsmodell einen riesigen Erfolg bei Investoren. Doch nach der ersten Notierung in Höhe von 26 Dollar fiel das Wertpapier innerhalb nur weniger Wochen sukzessive auf einen Wert von rund 15 Dollar.

Groupon gelang es jedoch, das Vertrauen der Investoren zu gewinnen und mit den Wertpapieren neues Kapital zu generieren. Im Februar 2012 notierte die Aktie bei ungefähr 24 Dollar.

Seither sank der Kurs des Wertpapiers jedoch unaufhörlich und befindet sich nun auf einem Wert von nur 7 Dollar.

Die Aktie notiert heute an der amerikanischen Börse NASDAQ, an der Unternehmen zusammengefasst sind, die in den Bereichen Technologie und Internet tätig sind.

 

Einige Tipps für das Trading mit der Groupon-Aktie

Wenn Investoren über die Wertpapiere des Unternehmens Groupon diskutieren, dann treffen oft zwei unterschiedliche Welten aufeinander. Die einen sind der Meinung, dass der Kurs dieser Aktie bereits viel an Wert verloren hat und dass es daher ein idealer Zeitpunkt für einen Kauf ist, da sich die Situation des Unternehmens langfristig nur wieder verbessern kann. Sie treten daher für klassische Börseninvestitionen ein, bei denen man diese Aktien mittels traditioneller Investitionsprodukte von Banken kauft.

Die anderen sind dagegen der Ansicht, dass sich die wirtschaftliche Situation des Unternehmens Groupon weiterhin verschlechtern wird, und raten dazu, kurzfristig mithilfe von Tradingtools zu spekulieren, beispielsweise mit CFDs, mit denen man auch auf sinkende Kurse setzen kann. Solche Kontrakte für die Groupon-Aktie findet man im Übrigen bei zahlreichen Onlinebrokern. Um zukünftige Kursverluste vorherzusehen, sollte man sich vor allem auf die Finanzergebnisse des Unternehmens stützen, die im Internet veröffentlicht werden.