Eine der besten Tradingplattformen
  • Plus500
  • Markets.com
  • eToro
  • XM

Die Fundamentalanalyse von Aktien

Wenn Sie in der Welt der Börse noch unerfahren sind, erhalten Sie in diesem Artikel wichtige Informationen, wie Sie die Vermögenswerte, in die Sie investieren möchten, richtig analysieren. Bevor Sie nämlich Aktien erwerben, müssen Sie einige Analysen über die Situation des emittierenden Unternehmens anstellen. Hier kommt auch die Fundamentalanalyse zum Einsatz, mit der Sie den Wert, die Performance und die finanzielle Situation eines Unternehmens ermitteln und daraus seine Rentabilität ableiten können.

 

Folgende Daten müssen Sie bei der Fundamentalanalyse berücksichtigen

Um quantitative Werte über ein Unternehmen zu erhalten, müssen Sie eine Finanz- und Bilanzanalyse erstellen und dabei sowohl aktuelle Daten als auch Vergangenheitswerte untersuchen. Die Marktuntersuchung ist das Bindeglied zur technischen Analyse, denn dabei werden Schwankungen von grundlegenden Indikatoren wie Volumen und Preis genutzt, um die Stimmung auf dem Markt zu bestimmen.

Aber bei einer Fundamentalanalyse muss man auch die Finanzanalyse eines börsennotierten Unternehmens berücksichtigen. Dafür untersucht man den Aktienkurs und versucht herauszufinden, ob die Aktie über- oder unterbewertet ist.

 

Fundamentalanalyse versus technische Analyse

Die Fundamentalanalyse der Wertpapiere eines Unternehmens ist ein unverzichtbares Element für das Trading an der Börse. Sie alleine genügt aber nicht, um eine erfolgversprechende langfristige Strategie zu erstellen. Diese Analyse ist nämlich in Ergänzung zur technischen Analyse zu sehen, und man sollte daher systematisch die Ergebnisse dieser beiden Untersuchungen vergleichen, um abgesicherte Erkenntnisse über die mögliche Kursentwicklung der jeweiligen Vermögenswerte zu erhalten.

Die Fundamentalanalyse ist also nichts anderes, als ein Element, das in Zusammenhang mit allen anderen stichhaltigen Indikatoren gesehen werden muss. Neben der technischen Analyse eröffnet sie zusätzliche Möglichkeiten, da man mit ihr bestimmen kann, wie ein Markt in Abhängigkeit von den verschiedenen untersuchten Gegebenheiten reagieren wird. Dafür müssen Sie einerseits Ihr logisches Denken nutzen und andererseits die aktuelle Situation mit einer ähnlichen Situation in der Vergangenheit oder mit der Situation eines anderen Unternehmens derselben Branche vergleichen.

Wenn Sie eine bestimmte Gegebenheit erkennen, die in der Vergangenheit eine sehr ausgeprägte Reaktion bei Investoren ausgelöst und dadurch den Aktienkurs nach oben oder nach unten beeinflusst hat, ist es durchaus möglich, dass diese Reaktion erneut so auftritt. Ihnen ist sicherlich klar geworden, dass die Fundamentalanalyse einen guten Wissensstand über die Börsengeschichte des Unternehmens voraussetzt. Sie ist also bei älteren Unternehmen leichter anzuwenden, da jüngere Unternehmen nur eine kurze Geschichte aufweisen können.