Bewertung: 4.11 9 Rezensionen
 

Deutsche Schuldverschreibung: auf den Euro-Bund traden

Bei Forex-Brokern, die auf ihren Online-Tradingplattformen CFDs (Contracts for Difference) anbieten, ist es jetzt möglich, auf die Kurse einiger internationaler oder europäischer Obligationen zu traden, zum Beispiel auf deutsche Schuldverschreibungen.

Nachfolgend stellen wir Ihnen den Euro-Bund-Future in allen Einzelheiten vor. Sie erhalten eine technische Analyse seines Kurses in den vergangenen zehn Jahren sowie einige Ratschläge, damit Sie Ihre eigene Investitionsstrategie entwickeln können.

 

Informationen über den Euro-Bund

Der Euro-Bund oder Euro-Bund-Future ist eine Bundesanleihe, die Deutschland auf den Finanzmärkten herausgegeben hat. Auf den Tradingplattformen finden Sie diese Anleihe normalerweise unter der Bezeichnung "Bund". Der Name Euro-Bund ist die Abkürzung der Bezeichnung Euro-Bundesanleihe.

Der Euro-Bund-Future wird von Deutschland verwendet, um Geld zu leihen, Schulden zu begleichen oder ein Staatsdefizit auszugleichen.

Der Euro-Bund weist allerdings einige Besonderheiten auf. Es handelt sich hierbei um eine der sichersten Schuldverschreibungen Europas, da sie von den Ratingagenturen als langfristig sehr vertrauenswürdig eingestuft wird. Sie ist mit der derzeit besten Note AAA bewertet. Die Besonderheit dieser Anleihe wird noch dadurch verstärkt, dass der Kurs des Euro-Bunds als Referenzwert für die Analyse der Kurse anderer europäischer Schuldverschreibungen herangezogen wird.

 

Analyse der historischen Kurse des Euro-Bund-Futures

Wir werden uns nun die historischen Börsencharts dieser deutschen Schuldverschreibung genauer ansehen, um die Kursentwicklung des Euro-Bunds besser nachvollziehen zu können. Die technische Analyse der vergangenen fünf Jahre gibt uns einige gute Anhaltspunkte.

Seit 2010 ist ein genereller Trend nach oben zu beobachten, der sich weiterhin im grünen Bereich entwickelt. Dieser Trend wurde allerdings von Juli 2010 bis März 2011 von einer Baisse-Periode unterbrochen, die zu einer starken technischen Korrektur geführt hat. Während dieser Zeit ist der Kurs des Euro-Bunds von 134,428 Punkte auf 120,872 Punkte gesunken.

Ein weiterer, weniger ausgeprägter Kursrückgang war von April bis Dezember 2013 mit einem Rückgang von 146,535 Punkte auf 138,463 Punkte zu verzeichnen.

Trotz einer momentanen leichten Baisse steigt der Kurs des Euro-Bund-Futures seit diesem Zeitpunkt kontinuierlich an.

 

Faktoren, die den Kurs des Euro-Bunds beeinflussen

Wenn man objektiv und rentabel mit dem Euro-Bund-Future spekulieren möchte, sollte man folgende Faktoren im Auge behalten:

  • Die Wirtschaftslage des Landes, vor allem das Wirtschaftswachstum, die Beschäftigung, die Wirtschaftsergebnisse und das BIP.
  • Die Lage im Bankensektor.
  • Die Staatsverschuldung und ihre Veränderung sowie das von den Ratingagenturen evaluierte Risiko einer Zahlungsunfähigkeit.

Beginnen Sie damit, die deutsche Schuldverschreibung Euro-Bund zu traden

Es ist ganz einfach, mit der Spekulation auf den Kurs der deutschen Schuldverschreibung Euro-Bund zu beginnen. Registrieren Sie sich dafür gleich jetzt bei einem Forex-Broker, der CFDs und das Trading mit Bundesanleihen anbietet.