Baidu-Aktie kaufen

Bewertung: 4.15 13 Rezensionen
 

Chinesische Unternehmen liegen hinsichtlich der Aktienmarktkapitalisierung mit an der Spitze. Es kann daher sehr interessant sein, sich auf dem Aktienmarkt auf die Aktien bestimmter chinesischer Unternehmen zu positionieren und auf ihre Aktienkurse zu spekulieren. In der Folge sehen wir uns besonders die Baidu-Aktie und ihren Realtimekurs genauer an. Sie erhalten Informationen über dieses Unternehmen, eine Analyse seiner historischen Kurse anhand der Börsencharts sowie Ratschläge für den Kauf dieser Aktie.

 

Informationen über den Baidu-Konzern

Baidu ist ein chinesischer Konzern, der die erste chinesische Internet-Suchmaschine entwickelt hat. Ebenso wie andere Suchmaschinen, deren Aktien an der Börse notieren, wie Google oder Bing, bietet Baidu diverse Features an. Dazu zählen beispielsweise eine Beschreibung der Suchergebnisse, die englische Übersetzung sowie die Möglichkeit, Bilder und Videos herunterzuladen.

Der überwiegende Teil des Umsatzes wird mit dem Verkauf von Marketingdienstleistungen erzielt, der Rest durch den Verkauf von Lizenzen für Recherchierungs-Software.

 

Kursanalyse der Baidu-Aktie

Der Kurs der Baidu-Aktie notiert zurzeit an der Nasdaq Global Select Market in den Vereinigten Staaten. Sie fließt auch in die Berechnung des Aktienindex Nasdaq ein.

Die Börsencharts zeigen für die Baidu-Aktie eine interessante Entwicklung: Seit 2005 entwickelt sich ihr Kursämlich quasi konstant nach oben, und zeitweise wurden sogar Spitzenwerte erreicht, wie ein Kurs von 154 USD im Jahr 2011 oder ein Kurs von knapp 250 USD im Jahr 2014.

So investiert man in die Baidu-Aktie

Wenn Sie sich für die Baidu-Aktie interessieren und in dieses zurzeit sehr gefragte Wertpapier investieren möchten, müssen Sie nur dem Link folgen. Sie gelangen dann zu einem der besten Forex-Broker auf dem Markt, der diese Aktie anbietet.

Traden Sie jetzt die Baidu-Aktie!*
CFDs sind komplexe Finanzinstrumente, die aufgrund der Hebelwirkung mit einem erhöhten Risiko für einen schnellen Kapitalverlust einhergehen. Zwischen 74 und 89 % der Privatkundenkonten verlieren beim CFD-Handel Geld. Sie sollten daher sicherstellen, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und dass Sie es sich leisten können, ein hohes Verlustrisiko einzugehen.